Sizilien wird Hochburg für Solartechnologien

publiziert: Dienstag, 29. Jan 2008 / 09:57 Uhr

Palermo - Ein Forscherteam unter der Führung von Mario Pagliaro, Giovanni Palmisano und Ignazio Licata hat den von ihnen gegründeten «Sicily's Photovoltaics Research Pole» vorgestellt.

Bei der Power Plastic Zelle (rot) sind noch nicht alle Probleme gelöst.
Bei der Power Plastic Zelle (rot) sind noch nicht alle Probleme gelöst.
1 Meldung im Zusammenhang
In der westlich von Palermo gelegenen Ortschaft Bagheria wird an der Erforschung und Weiterentwicklung von Dünnschichtsolarzellen gearbeitet. Das Zentrum ist als Anlaufstelle für alle an der Technik interessierten Firmen, Privathaushalte und Gebietskörperschaften der Insel gedacht.

Aufgabe der sizilianischen Wissenschaftler ist es, Solarstromtechniken zu entwickeln, die unabhängig von Silizium sind. Die neuzeitliche Photovoltaik basiert auf dem Einsatz von organischen (Polymeren) und anorganischen (Aluminium) Stoffen. Das Forschungszentrum soll beide Möglichkeiten erkunden. «Beim Aluminium liegt der Wirkungsgrad bei 40 Prozent, während er sich bei den Polymeren nur bei 15 bis 20 Prozent bewegt», erklärt der bisher beim Nationalen Forschungsrat CNR tätige Mario Pagliaro. «Bei der zweiten Option, dem sogenannten 'Power Plastic', müssen deshalb noch einige fertigungstechnische Probleme gelöst werden. Entscheidend ist jedenfalls, dass der Kostenvergleich zum Silizium fünf Mal günstiger ausfällt.»

Viel Sonne in Sizilien

«Dünnschichtsolarzellen haben den Vorteil, dass sie sich auf grosse Flächen verteilen und ohne ästhetische Auswirkungen in die Architektur eines Gebäudes integrieren lassen», so der sizilianische Wissenschaftler weiter. «Ausserdem funktionieren sie selbst unter ungünstigen Bedingungen wie Kunstlicht, bewölkter Himmel und indirekte Sonneneinstrahlung.» Zur Erweiterung des Knowhows sind bereits Kontakte mit dem australischen Solartechnikanbieter Dyesol aufgenommen worden. Im Oktober dieses Jahres soll der erste Lehrgang zur Anwendung von Dünnschichtzellentechniken gehalten werden.

Sowohl die jüngsten Ölpreisbewegungen wie auch die Verpflichtungen aus dem Kyoto-Protokoll zwingen zu neuen Denkansätzen in der Energieversorgung, für die Italien jedes Jahr über 100 Mrd. Euro ausgeben muss. Sizilien ist die Region mit der europaweit höchsten Sonneneinstrahlung, die Spitzenwerte von 1700 kWh je Quadratmeter erreicht. Der halbstaatliche Versorger Enel will deshalb dort in vier Jahren Photovoltaikanlagen mit einer Spitzenleistung von insgesamt 300 Megawatt installieren.

(ht/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Green Investment Frankfurt/Erfurt/Oldenburg - Das ... mehr lesen
Conergy erhält eine Finanzspritze zur Zwischenfinanzierung.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
So oder so ähnlich kann der VW ID.1 aussehen.
So oder so ähnlich kann der VW ID.1 aussehen.
Publinews Endlich kündigt VW einen neuen Elektro-Kleinwagen an  Volkswagen, der deutsche Automobilgigant, hat ambitionierte Pläne für die Zukunft der Elektromobilität. Mit dem ID. 1, einem geplanten Elektro-Kleinwagen, will VW den Massenmarkt erobern und erschwingliche Elektromobilität für jedermann zugänglich machen. Doch was wissen wir bisher über dieses vielversprechende Fahrzeug und welche Herausforderungen warten auf VW? mehr lesen  
Verleihunternehmen bieten exklusive Uhrenmodelle namhafter Hersteller zum Mieten an.
In unserer heutigen Gesellschaft, geprägt von Überfluss und Schnelllebigkeit, zeichnet sich ein neuer Trend ab: Luxusgüter mieten statt kaufen. mehr lesen  
Publinews BMW plant die Einführung einer neuen Familie von Elektroautos. Ein zweites Modell, ein SUV, wird voraussichtlich Ende 2025 den BMW iX3 ablösen. mehr lesen  
BMW Vision Neue Klasse X: «Kraftvolle und athletische Erscheinung»
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
20.06.2024
20.06.2024
CHAOS CYCLING GMBH Logo
20.06.2024
20.06.2024
VIBISCUM ASSOCIATION DES AMIS DU VIEUX VEVEY Logo
20.06.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 15°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 13°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 15°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 16°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten