Grossversuch mit 50 Elektrofahrzeugen in Zürich
publiziert: Donnerstag, 15. Jul 2010 / 20:33 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 15. Jul 2010 / 21:16 Uhr
Das Mobilitätsverhalten der verschiedenen Fahrzeugnutzer wird ausgewertet.
Das Mobilitätsverhalten der verschiedenen Fahrzeugnutzer wird ausgewertet.

Im Rahmen eines Zürcher Grossversuchs testen das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz), die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und diverse Grosskunden 50 E-Mobile des Typs «smart electric drive» von Mercedes Benz.

5 Meldungen im Zusammenhang
Es ist das bisher einzige serienmässig hergestellte Auto, das rein elektrisch betrieben wird.

Die Stadt Zürich beschafft und testet zehn «smart electric drive» auf seine Tauglichkeit im Stadtverkehr, wie der Zürcher Stadtrat am Mittwoch beschloss.

Das ewz und weitere Dienstabteilungen sammelt unter dem Motto «gemeinsam lernen» mit allen Beteiligten Erfahrungen und wertet diese in einem vierjährigen Pilotprojekt aus. Der Stadtrat hat dafür Ausgaben von 1,976 Millionen Franken bewilligt.

Teilstrategie Elektromobilität

Elektrofahrzeuge spielen auf dem Weg der Stadt Zürich zur 2000-Watt-Gesellschaft eine wichtige Rolle, da sie weitgehend emissionsfrei und leise sind, schreibt die Stadt Zürich in einer Medienmitteilung.

Mit der Teilstrategie Elektromobilität der städtischen Mobilitätsstrategie will Zürich dazu beitragen, das Potenzial von Elektrofahrzeugen im Stadtverkehr optimal zu nutzen, unter anderem mit der Beschaffung von Elektrofahrzeugen für die städtische Fahrzeugflotte.

Die für Elektromobilität eingesetzte Energie soll aus erneuerbaren Quellen stammen. Deshalb fährt während der gesamten Projektdauer die Hälfte der 50 Pilotfahrzeuge mit dem Stromprodukt ewz.ökopower. Die anderen 25 Fahrzeuge der Pilotflotte fahren mit Naturstrom der EKZ.

Ladestationen nach Bedarf

Während des vierjährigen Grossversuchs, der im August 2010 startet, werten das ewz und die beteiligten Dienstabteilungen mit dem Hersteller unter anderem das Mobilitätsverhalten der verschiedenen Fahrzeugnutzer aus, z. B. was Routenwahl und Aufladen der Elektrofahrzeuge angeht.

Das ewz wird einige öffentliche Ladestationen erstellen; deren Standorte werden nach dem ausgewiesenen Bedarf festgelegt.

Das Elektromobil ist mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgerüstet, die an einer Haushaltssteckdose aufgeladen werden kann. Mit einer Batterieladung kann das Elektromobil rund 135 Kilometer weit fahren.

(ht/pd/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese greeninvestment.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Green Investment Bern - Wer mit Autos von Mobility ... mehr lesen
Mobilität ein bisschen umweltbewusster.
Green Investment Startschuss für das Alpmobil: Mit Elektroautos lässt sich die Mobilität von morgen ... mehr lesen 6
Der Think fährt mit einer Batterieladung rund 120 Kilometer weit.
Zürich – Neben den Pilotprojekten in ... mehr lesen
Der smart fortwo fährt mit einer Batterieladung 135 Kilometer weit.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Mikrobiom-Überwachungssystem von Charlene Xia.
Das Mikrobiom-Überwachungssystem von Charlene ...
In einem Graduiertenprojekt für Maschinenbau am MIT (Massachusetts Institute of Technology) entwickelte ein Team um die Medienwissenschaftlerin Charlene Xia ein Projekt zur Vorhersage und Verhinderung der Ausbreitung von Krankheiten in der Aquakultur. Das Team konzentrierte sich dabei insbesondere auf Algenfarmen. mehr lesen 
Publinews Steigendes Umweltbewusstsein und eine strengere Gesetzgebung befördern die Nachfrage nach kreativen Ideen zum Recycling von Plastikabfällen. Der Schweizer ENESPA AG ist es in Kooperation mit der Biofabrik Technologies GmbH aus Dresden gelungen durch Weiterentwicklung der bekannten Thermolysetechnik hoch effizient und fast gänzlich CO2-frei, aus Plastikmüll hochwertiges Paraffinöl zu gewinnen. mehr lesen  
Publinews Immer mehr Menschen überlegen sich in Deutschland die Anschaffung von Solarsystemen. Sie sollen die Eigenversorgung des Stromverbrauchs im ... mehr lesen  
Was die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage betrifft, so muss die Zeit eingeplant werden, bis sich die Investition amortisiert.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
28.01.2022
28.01.2022
Vector BioPharma AG Logo
28.01.2022
28.01.2022
Vector BioPharma Logo
28.01.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Luzern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten