Enwicklungsländer müssen FCKW-Verwendung einstellen

publiziert: Freitag, 21. Nov 2008 / 16:55 Uhr / aktualisiert: Freitag, 21. Nov 2008 / 17:43 Uhr

Bern - Die Entwicklungsländer müssen die Verwendung von Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW) in Inhalatoren bis 2010 einstellen. Dies beschlossen die Vertragsparteien des Protokolls von Montreal an der 20. Jahrestagung am Donnerstag in Doha, Katar.

Die Schweiz steuerte umgerechnet etwa zwei Millionen Franken zum Ozonfonds bei.
Die Schweiz steuerte umgerechnet etwa zwei Millionen Franken zum Ozonfonds bei.
2 Meldungen im Zusammenhang
Somit gelten für sie die gleichen Regeln wie für die Industrieländer, sagte Bettina Hitzfeld, Chefin der Delegation des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) und des Eidg. Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) in Doha, der Nachrichtenagentur SDA.

Wer das Gas in den Inhalatoren (in Gebrauch bei Atemwegserkrankungen) weiterhin verwenden will, könne einen einmaligen Antrag an die Vertragsparteien stellen. In einer Produktionskampagne werde dann das Gas in der gewünschten Menge vorproduziert. So könne der Verbrauch der einzelnen Länder kontrolliert werden, erklärte Hitzfeld.

Für die Verwendung von FCKW in anderen Bereichen gelten laut Hitzfeld vergleichbare Bestimmungen.

Ozonfonds aufgefüllt

Der Ozonfonds, der als Finanzierungsinstrument des Protokolls dient, sei mit 490 Millionen Dollar für die Periode 2009 bis 2011 wieder aufgefüllt worden, sagte Hitzfeld.

Die Schweiz steuerte umgerechnet etwa zwei Millionen Franken bei. Dies entspreche dem Betrag vor drei Jahren, was angesichts der Finanzkrise sehr erfreulich sei.

Das Montrealer Protokoll besteht seit 1987. In der ostkandischen Stadt wurde damals das Verbot von Substanzen beschlossen, die zur Zerstörung der Ozonschicht beitragen. In den 1990er-Jahren wurden darauf namentlich Halonen und FCKW untersagt.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Montréal - Regierungsvertreter von ... mehr lesen
Der Verzicht auf FCKW soll den Schutz der Ozonschicht vorantreiben.
H-FCKW-Stoffe zerstören die Ozonschicht und tragen zum Treibhauseffekt bei.
Montréal - Bis 2040 sollen die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Auf modernen Baustellen, besonders in Gebieten mit unzureichender Infrastruktur, wird häufig ein Hybridmodell aus Batteriespeichern und konventionellen Stromerzeugern eingesetzt.
Auf modernen Baustellen, besonders in Gebieten mit ...
Publinews Energiespeichersysteme bieten eine innovative Lösung, die nicht nur die Energieeffizienz steigert, sondern auch die Betriebskosten senkt und zur Nachhaltigkeit der Bauprozesse beiträgt. mehr lesen  
In unserer heutigen Gesellschaft, geprägt von Überfluss und Schnelllebigkeit, zeichnet sich ein neuer Trend ab: Luxusgüter mieten statt ... mehr lesen  
Verleihunternehmen bieten exklusive Uhrenmodelle namhafter Hersteller zum Mieten an.
BMW Vision Neue Klasse X: «Kraftvolle und athletische Erscheinung»
Publinews BMW plant die Einführung einer neuen Familie von Elektroautos. Ein zweites Modell, ein SUV, wird voraussichtlich ... mehr lesen  
Forscher haben ein neues Konzept zur effizienteren Gewinnung von Wasserstoffenergie vorgestellt, bei dem Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff aufgespalten wird, ... mehr lesen  
Esteban Toledo, Doktorand an der Königlichen Technischen Hochschule (KTH), arbeitet mit dem Prototyp der entkoppelten Wasserspaltung.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
24.05.2024
24.05.2024
24.05.2024
bubits-arms Logo
24.05.2024
amnis Logo
24.05.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 18°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 14°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten