Endgültiges Aus für die Glühbirne

publiziert: Freitag, 20. Feb 2009 / 13:55 Uhr

Brüssel - In der Europäischen Union wird die stromfressende Glühbirne definitiv abgeschafft. Der Umweltausschuss des EU-Parlaments lehnte es diese Woche in Brüssel ab, das Thema noch dem Parlamentsplenum zur Debatte und Entscheidung vorzulegen.

Der Weg ist frei für die Energiesparlampe.
Der Weg ist frei für die Energiesparlampe.
7 Meldungen im Zusammenhang
Damit kann die EU-Kommission einen entsprechenden Beschluss nun in Kraft setzen. Die grössten Stromfresser sollen in der EU schon dieses Jahr aus dem Handel verschwinden. Anfang 2010 folgen Birnen mit mehr als 40 Watt und zwei Jahre später auch schwächere Lampen.

Die Bürger sollen zur Beleuchtung ihrer Wohnungen komplett auf Leuchtstoff-, Halogen- oder LED-Lampen umsteigen. Die sind zwar teurer, sollen aber länger halten und verbrauchen weniger Energie.

Das EU-Sparpotenzial wird auf 40 Terawattstunden pro Jahr beziffert. Fast ebenso viel soll ein früherer EU-Beschluss zur Umstellung der Beleuchtung in Büros, Fabriken und Strassen bringen. Die Einsparungen entsprechen nach Angaben der EU-Kommission dem gesamten Stromverbrauch eines Landes wie Rumänien.

(ht/sda)

xxxFORUMHINWEISxxx
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Kühltechnologie, die ... mehr lesen
Das Sparpotential magnetischer Kühlsysteme liegt bei 20-30 Prozent. (Archivbild)
Für kommerzielle Anwendungen ist die Lebensdauer der Rekord-OLEDs derzeit noch zu gering.(Symbolbild)
Dresden - Forscher des Instituts für ... mehr lesen
Green Investment Bern - Der Bundesrat soll energiefressende Lampen rasch aus dem Verkehr ... mehr lesen
Würden alle Glühbirnen durch Stromsparlampen ersetzt, könnte der Anteil für die Beleuchtung im schweizerischen Stromverbrauch von maximal 14 Prozent auf etwa 3 Prozent gesenkt werden.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Green Investment München - Das EU-weite Aus von klassischen Glühbirnen ist von den Herstellern weitgehend positiv aufgenommen worden. Angesichts der Langlebigkeit von Energiesparlampen gegenüber klassischen Glühbirnen wird künftig zwar ein niedrigerer Absatz bei Leuchtmitteln erwartet. mehr lesen 
Glühbirnen sind notorische «Strom-Verschwender».
Sydney - Die Tage der klassischen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
So oder so ähnlich kann der VW ID.1 aussehen.
So oder so ähnlich kann der VW ID.1 aussehen.
Publinews Endlich kündigt VW einen neuen Elektro-Kleinwagen an  Volkswagen, der deutsche Automobilgigant, hat ambitionierte Pläne für die Zukunft der Elektromobilität. Mit dem ID. 1, einem geplanten Elektro-Kleinwagen, will VW den Massenmarkt erobern und erschwingliche Elektromobilität für jedermann zugänglich machen. Doch was wissen wir bisher über dieses vielversprechende Fahrzeug und welche Herausforderungen warten auf VW? mehr lesen  
Publinews Energiespeichersysteme bieten eine innovative Lösung, die nicht nur die Energieeffizienz steigert, ... mehr lesen  
Auf modernen Baustellen, besonders in Gebieten mit unzureichender Infrastruktur, wird häufig ein Hybridmodell aus Batteriespeichern und konventionellen Stromerzeugern eingesetzt.
Verleihunternehmen bieten exklusive Uhrenmodelle namhafter Hersteller zum Mieten an.
In unserer heutigen Gesellschaft, geprägt von Überfluss und Schnelllebigkeit, zeichnet sich ein neuer Trend ab: Luxusgüter mieten statt ... mehr lesen  
Publinews BMW plant die Einführung einer neuen Familie von Elektroautos. Ein zweites Modell, ein SUV, wird voraussichtlich ... mehr lesen  
BMW Vision Neue Klasse X: «Kraftvolle und athletische Erscheinung»
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
xilin Logo
19.07.2024
L-RAICA Logo
19.07.2024
BORIAGE Logo
19.07.2024
19.07.2024
BOBST CERTIFIED BOBST CERTIFIED BOBST CERTIFIED Logo
19.07.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 19°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 21°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten