Conergy verdoppelt Quartalsumsatz

publiziert: Donnerstag, 17. Mai 2007 / 13:27 Uhr

Hamburg - Der regenerative Systemanbieter Conergy hat im ersten Quartal 2007 einen Umsatz in Höhe von EUR 173,1 Mio. erreicht. Dies entspricht einer Steigerung um 101% im Vergleich zur Vorjahresperiode (EUR 86,3 Mio.), wie der IWR-Pressdienst mitteilt.

Conergy erzielt über 50% des Gesamtumsatzes im Ausland.
Conergy erzielt über 50% des Gesamtumsatzes im Ausland.
2 Meldungen im Zusammenhang
Wesentlichen Anteil daran hatte das stark wachsende Auslandsgeschäft, das bereits 49% des Umsatzes ausmacht. Conergy bietet ihre Systeme zur Nutzung von Solar-, Wind- und Bioenergie bereits in 25 Ländern durch ihre drei auf Endkunden, Handel und Investoren fokussierten Markenwelten an. Auch die Umsätze mit Solarwärme, Wind- und Bioenergie konnten auf einen Anteil am gesamten Umsatz von 23,9% (Vorjahresperiode 2,5%) substanziell gesteigert werden.

Bei den Quartalsergebnissen im Anlagenbau ist die Saisonalität des Geschäfts zu beachten. So wird der Baubeginn vieler Grossprojekte im Frühjahr gestartet, wodurch diesen Leistungen im ersten Quartal nur bedingt Umsätze und Erträge gegenüberstehen. Die im Dezember lieferbedingt verschobenen Solarprojekte sind wie angekündigt im ersten Quartal verbucht worden und haben mit EUR 37 Mio. zum Umsatz beigetragen. Ebenfalls lieferbedingt verschobene Windenergieprojekte im Umfang von EUR 16 Mio. sind bereits ausgeliefert worden, werden jedoch erst nach Anschluss an das Stromnetz im 2. Quartal als Umsatz gebucht.

Ziele für 2007 bestätigt

Dank überdurchschnittlich hoher Auftragsbestände, ausreichender Zulieferverträge und im Plan verlaufender Projektfortschritte bestätigt der Vorstand das Umsatzziel von EUR 1,25 Mrd. bei einer Verdoppelung des Jahresüberschusses in 2007 auf über EUR 60 Mio. Die Rohertragsmarge konnte im ersten Quartal 2007 im Vergleich zur Vorjahresperiode von 14 auf 18% gesteigert werden.

Auch das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) konnte um rund zwei Millionen Euro auf EUR -6,1 Mio. verbessert werden. Darin enthalten sind Anlaufkosten für die eigene Modulproduktion in Frankfurt (Oder) in Höhe von EUR 1,5 Mio. Nach Zinsen und Steuern lag das Konzernergebnis mit EUR -4,9 Mio. etwa auf Vorjahresniveau (EUR -4,5 Mio.).

Strukturen für globales Wachstum

Zur Planung und Realisierung der im Jahresverlauf ansteigenden Projektumsätze beschäftigte die Conergy Gruppe zum 31. März 2007 weltweit 1.844 Mitarbeiter (31. März 2006: 873 Mitarbeiter). Die Baufortschritte der Grossprojekte laufen planmässig.

Auch die Vorbereitungen zum Start der eigenen Modulproduktion in Frankfurt (Oder) im Sommer 2007 gehen wie geplant voran. Für die eigene Modulproduktion wurden bereits die notwendigen Rohstoffe bzw. Vorprodukte für mehr als 80% des Zielvolumens von 50 MWp gesichert. Für die Erfüllung der Produktionserwartung von 50 MWp Solarmodule sieht sich Conergy im Plan. Das gesamte Planvolumen von 217 MWp für 2007 übertreffen die vertraglich gesicherten Zukaufkontingente zuzüglich der eigenen Produktion um aktuell 40 MWp. Reduktionen eines bestehenden Lieferanten konnten durch zwei neue Lieferanten überkompensiert werden.

Positiver Cashflow erwartet

Fällige Zahlungen aus dem Jahresendgeschäft 2006, anstehende Schlussrechnungen aus Grossprojekten sowie getroffene Massnahmen zur Optimierung von Projektfinanzierungen werden bei den Forderungen und damit auch beim Working Capital zu einer Verbesserung um mindestens EUR 70 Mio. im 2. Quartal führen.

Conergy geht davon aus, dass der Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit im zweiten Quartal sowie im Gesamtjahr positiv ausfallen wird. Mit einer Eigenkapitalquote von 39% verfügt Conergy über eine solide Ausgangsbasis zur Finanzierung des Wachstums. Für Working Capital und Investitionen liegen Finanzierungszusagen mehrerer Banken über EUR 600 Mio. für einen syndizierten Kredit vor.

Solarthermie, Wind- und Bioenergie

Conergy hat bereits im ersten Quartal dieses Jahres ihr Ziel fast erreicht, über 50% des Gesamtumsatzes im Ausland zu realisieren. Darüber hinaus soll das am regional unterschiedlichen Energiebedarf ausgerichtete Produktangebot ebenfalls über 50 Prozent des Umsatzes ausserhalb des bisherigen, weiter schnell wachsenden Kerngeschäfts Photovoltaik erwirtschaften.

Einen wesentlichen Anteil daran werden Solarthermie, Wind- und Bioenergie haben. Auf diese Megatrends hat sich Conergy konsequent mit ihrem Produktangebot ausgerichtet. Die Produktlinien bieten für den weltweit ansteigenden Energiebedarf intelligente Systemtechnologien, um Strom, Wärme oder Kühlung durch unterschiedliche regenerative Ressourcen zu gewinnen.

Produktion von Kleinwindkraftwerken

Neben Wechselrichtern für die Umwandlung solaren Gleichstroms in netzkonformen Wechselstrom in allen Leistungsbereichen entwickelt und fertigt Conergy ab Sommer 2007 auch eigene Solarstrommodule aus voll integrierter Produktion in Frankfurt (Oder). Darüber hinaus produziert Conergy Flachkollektoren für Wärme oder Kühlung aus Sonnenlicht sowie Wärmepumpen, die kombiniert einsetzbar sind.

Neben diesen solaren High-Tech-Schlüsseltechnologien produziert Conergy auch Kleinwindkraftanlagen und patentierte Gestelltechnik für regenerative Energiesysteme. Als Technologieführer zur Entwicklung leistungsfähigster Gesamtsysteme erweitert Conergy ihre Produktlinien zielorientiert in den lukrativsten Bereichen der regenerativen Systemtechnik.

(ht/pd)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Um das Mittelmeer könnte sich das Potential der Solarenergie verzehnfachen.
Green Investment Paris - Die in der Solartechnologie tätige Conergy AG will ihren Umsatz in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Energiewende gelingt nur durch Profitgier, nicht durch Überzeugung.
Die Energiewende gelingt nur durch Profitgier, ...
Publinews Vom Energiewandel profitieren alle, das versteht sich von selbst. Schliesslich bedeutet er, dass die Preise für die Energie sinken, die Umwelt wird geschont und modernde Technologien schreiten schneller voran. mehr lesen  
Bern - Innosuisse untersucht seit Anfang 2021 mit einem systematischen Monitoring die Wirkung der unterstützten Innovationsprojekte auf die ... mehr lesen  
Disigel ist ein von Innosuisse gefördertes Projekt, das ein Handdesinfektionsmittel mit mehrstündiger Schutzwirkung entwickelt.
Die grössten Anlageprojekte sind erneuerbare Ressourcen, insbesondere Wind- und Solarenergie.
Umweltschutz ist zu einem der grössten Themen in unserer Gesellschaft geworden. Fridays for Future und das steigende Bewusstsein für den drohenden Klimawandel regen Menschen dazu handeln. Dabei ... mehr lesen  
In einem Graduiertenprojekt für Maschinenbau am MIT (Massachusetts Institute of Technology) entwickelte ein Team um die Medienwissenschaftlerin Charlene Xia ... mehr lesen  
Das Mikrobiom-Überwachungssystem von Charlene Xia.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
17.08.2022
P.SS Logo
17.08.2022
17.08.2022
henson & HENSON Logo
17.08.2022
SQX
17.08.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 17°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 16°C 19°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 15°C 22°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Luzern 16°C 21°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 17°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten