«Windkraft nicht die nächste Dotcom-Blase»
publiziert: Samstag, 21. Jun 2008 / 15:14 Uhr

London/Osnabrück - «Dass sich das Platzen der Dotcom-Blase auf dem Sektor Windenergie wiederholt, ist unmöglich. Die Voraussetzungen dafür sind gänzlich unterschiedlich», sagt Ralf Bischof, Geschäftsführer des deutschen Bundesverbands Windenergie.

Anders als Dotcom-Betriebe verzeichnen Windkraftfirmen laufende Erträge.
Anders als Dotcom-Betriebe verzeichnen Windkraftfirmen laufende Erträge.
7 Meldungen im Zusammenhang
Damit reagiert Bischof auf Untersuchungen des Marktanalyse-Unternehmens. Diesen zufolge stehe die globale Windenergie-Industrie mit steigenden Kosten, Lieferengpässen und durch den Nachfrageboom bedingten qualitativen Abstrichen vor grossen Herausforderungen.

Die Windenergie verzeichnet angesichts technologischer Fortschritte und Klimaschutzmassnahmen ein rasantes Wachstum. Dieses Wachstum sei jedoch an enorme Investitionen vonseiten der Energiekonzerne und einzelner Windkraft-Unternehmen geknüpft.

Die hohen Entwicklungskosten verschlingen nicht nur Investitionsgelder, sondern setzen Windfarm-Projekte gleichzeitig unter stärkeren wirtschaftlichen Druck. Deshalb lassen sich bei Bewertungen der Branche Vergleiche mit der Dotcom-Blase 2000 anstellen, so Datamonitor. Dennoch könnten Windfarm-Projekte unter den richtigen «finanziellen, technischen, regulativen und gesetzlichen Konditionen profitabel sein».

Hohe Entwicklungskosten

Vermehrt regionale sowie staatliche Klimaschutzmassnahmen regen auf der Suche nach Wachstumschancen bei den Unternehmen am Inlandsmarkt zu langfristigen Strategien mit Regulierungsbedarf an. Auf internationaler Ebene würden neue Wachstumsmöglichkeiten gesucht. Dadurch bedarf ein starkes Wachstum weiterhin nachhaltiger Rekordinvestitionen im Energiesektor.

Aufgrund der enormen Entwicklungskosten und den derzeit auf einem Allzeit-Hoch befindlichen Bewertungen sei die Wirtschaftlichkeit einiger Projekte jedoch bestenfalls marginal.

Laufende Erträge

«Die Dotcom-Unternehmen waren gänzlich neue Betriebe, die noch kein Geld verdient hatten. Dem entgegen entwickeln sich die Windkraft-Unternehmen stabil und verzeichnen laufende Erlöse», entgegnet Bischof. Besonders in Grossbritannien gebe es Datamonitor zufolge Nachholbedarf, um die regulativen Voraussetzungen für Wirtschaftlichkeit in der Windenergiebranche zu erfüllen.

In Deutschland erleichtern ein stabiler Einspeisetarif, gut organisierte Gesetzgebung und entsprechende Rahmenbedingungen für Zulagen und Netzanbindung die rasante Entwicklung der Kapazitäten für Strom aus erneuerbaren Energien.

Die Novelle des Erneuerbare-Energie-Gesetzes (EEG) sieht höhere Einspeisetarife vor und wird Innovationen und Investitionen fördern. «Für den Sektor Windenergie ist die EEG-Novelle in jedem Fall zu begrüssen. Sie stellt eine Trendwende und einen hohen Anreiz zur Modernisierung der Anlagen dar, womit sie die gesamte Branche wiederbelebt», so Bischof. Mögliche Dotcom-ähnliche Folgen für den Windenergie-Sektor seien undenkbar.

(ht/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese greeninvestment.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Green Investment Palo Alto/Hamburg - Windkraft ist die ... mehr lesen
Die Windkraft ist eine der besten Alternativenergien.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Green Investment Münster - Stürmisches Wachstum der Windenergie: 2008 überschreitet die Gesamtleistung aller Windkraftanlagen weltweit erstmals die Marke von 100'000 Megawatt (MW). mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Publinews Steigendes Umweltbewusstsein und eine strengere Gesetzgebung befördern die Nachfrage nach kreativen Ideen zum Recycling von Plastikabfällen. Der Schweizer ENESPA AG ist es in Kooperation mit der Biofabrik Technologies GmbH aus Dresden gelungen durch Weiterentwicklung der bekannten Thermolysetechnik hoch effizient und fast gänzlich CO2-frei, aus Plastikmüll hochwertiges Paraffinöl zu gewinnen. mehr lesen  
Publinews Immer mehr Menschen überlegen sich in Deutschland die Anschaffung von Solarsystemen. Sie sollen die Eigenversorgung des Stromverbrauchs im ... mehr lesen  
Was die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage betrifft, so muss die Zeit eingeplant werden, bis sich die Investition amortisiert.
Christian Bauer (links) und Romain Sacchi sind Teil des Teams am PSI, das den «Carculator» entwickelt hat - ein Webtool, mit dem sich die Umweltauswirkungen von verschiedenen Personenwagen detailliert vergleichen lassen.
Paul Scherrer Institut präsentiert den Carculator  Villigen - Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert ... mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen ... mehr lesen  
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
ZÜRI TODAY Logo
18.10.2021
GOOD AGRICULTURAL & COLLECTION PRACTICE EMA GACP Logo
18.10.2021
GOOD AGRICULTURAL & COLLECTION PRACTICE EMA GACP Logo
18.10.2021
HFX | Coach Logo
18.10.2021
HFX | Connect Logo
18.10.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 9°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten