Erfolglose Suche nach Investoren
Weitere 95 Kündigungen bei TEL Solar
publiziert: Mittwoch, 3. Dez 2014 / 13:19 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 3. Dez 2014 / 14:07 Uhr
Bei Trübbach verlieren weitere 95 Mitarbeiter den Job. (Symbolbild)
Bei Trübbach verlieren weitere 95 Mitarbeiter den Job. (Symbolbild)

Trübbach SG - Die in der Photovoltaik tätige TEL Solar (ehemals Oerlikon Solar) in Trübbach SG hat Ende November weitere 95 Mitarbeitende entlassen. Das Unternehmen hatte seit Anfang Jahr bereits rund 150 Stellen gestrichen. Erfolglos wurden neue Investoren gesucht.

1 Meldung im Zusammenhang
Simone Ramser, Mediensprecherin der zum japanischen Konzern Tokio Electron gehörenden TEL Solar, bestätigte einen Bericht des St. Galler Tagblatts. Der Mutterkonzern hatte Anfang 2014 wegen der schlechten Entwicklung im Solarmarkt den Ausstieg aus der Photovoltaik angekündigt.

Damals wurden in Trübbach 110 der ursprünglich etwa 300 Stellen gestrichen. Mitte Jahr folgten je 20 weitere Entlassungen in Trübbach und in Neuenburg. Nun kommt es zu einer dritten Welle: Ende November erhielten 95 Angestellte in Trübbach und fünf in Asien die Kündigung. Im Januar 2015 sollen 25 weitere Entlassungen folgen.

Schliessung im April 2016

In Trübbach werden danach noch rund 60 Mitarbeitende in einer Unterhalts- und Serviceorganisation weiterbeschäftigt, um laufende Kundenprojekte zu betreuen. Im April 2016 dürfte das Trübbacher Unternehmen ganz geschlossen werden, wie Ramser der Nachrichtenagentur sda sagte.

Der Mutterkonzern hatte den Ausstieg aus der Photovoltaik mit dem weltweiten Überangebot an Solarmodulen und dem Preiszerfall begründet. Anfang 2014 kündigte das Unternehmen an, bis Ende Jahr einen Käufer für das Werk in Trübbach zu suchen. Ein solcher wurde aber bis jetzt nicht gefunden.

Laut dem Unternehmen gibt es einen Sozialplan. Das Regionale Arbeitsvermittlungs-Zentrum (RAV) Sarganserland richtete bei TEL Solar in Trübbach eine Aussenstelle ein, um die Entlassenen bei der Jobsuche zu unterstützen.

(bg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Trübbach SG - Die in der Photovoltaik tätige Tel Solar AG in Trübbach SG zieht sich vom Solarmarkt zurück und entlässt 100 Mitarbeiter. Die St. Galler Regierung will mithelfen, die Firma zu retten, wie die St. Galler Staatskanzlei am Donnerstagmorgen mitteilte. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Christian Bauer (links) und Romain Sacchi sind Teil des Teams am PSI, das den «Carculator» entwickelt hat - ein Webtool, mit dem sich die Umweltauswirkungen von verschiedenen Personenwagen detailliert vergleichen lassen.
Christian Bauer (links) und Romain ...
Paul Scherrer Institut präsentiert den Carculator  Villigen - Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert die ökologische Bilanz von Personenwagen vergleichen lässt. Das Programm ermittelt die Ökobilanz von Fahrzeugen mit unterschiedlichen Antriebsarten und stellt sie in Vergleichsgrafiken dar. Dabei wird der gesamte Lebenszyklus der Personenwagen bedacht, darunter also die Herstellung der Fahrzeuge sowie die umweltrelevanten Emissionen beim Fahren. mehr lesen 
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen Talks, Mitredemöglichkeiten, Bühnenshows, Startup Pitches, Expos und Kursen an über 12 Standorten in der ganzen Schweiz statt. DOMAINS.CH wird in der #smarthalle St. Gallen mit einer interaktiven Point Cloud Installation dabei sein. mehr lesen  
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch  Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte 2014 zu 54 Prozent aus erneuerbaren Energien - zu 49 Prozent aus Wasserkraft und zu rund 5 Prozent ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.05.2020
Weian Logo
27.05.2020
27.05.2020
Augustin Perlaskaj Logo
27.05.2020
CLIMEWORKS AG  Logo
27.05.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 9°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten