USA bauen grösstes Solarkraftwerk der Welt
publiziert: Donnerstag, 28. Okt 2010 / 14:00 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 28. Okt 2010 / 15:29 Uhr
Ken Salazar.
Ken Salazar.

«Es ist eines der Vorzeigeprojekte, auf die ich sehr stolz bin», sagte US-Innenminister Ken Salazar in Washington. «Wir zeigen der Welt, dass Solarenergie in grossem Stil sehr wohl Teil des Energie-Mixes in diesem Land ist.»

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SolarenergieSolarenergie

Tatsächlich ist das Blythe Solar Power Project in Kalifornien das sechste Solarkraftwerk, das die Obama-Regierung in diesem Monat in den US-Bundesstaaten Kalifornien und Nevada genehmigt hat, ein siebtes steht vor der Freigabe. Zusammen sollen sie von 2012 an insgesamt 3000 Megawatt Strom erzeugenDas deckt den Energiebedarf von zwei Millionen amerikanischen Haushalten. Die bis heute grösste US-Solaranlage steht in Florida. Sie kann nur 25 Megawatt erzeugen.

Aus vier Kraftwerken bestehendes Komplex

Entwickelt wird das US-Projekt federführend vom deutschen Kraftwerksbauer Solar Millennium aus Erlangen. Der aus vier Kraftwerken bestehende Komplex wird der grösste Solarstandort der Welt. Er entsteht in der Mojave-Wüste rund 350 Kilometer östlich von Los Angeles auf einem 2800 Hektar grossen Areal. Der künftig dort produzierte Strom kann den Bedarf von 750 000 Haushalten decken.'Wir werden noch in diesem Jahr mit dem Bau beginnen', sagte Solar-Millennium-Vorstand Henner Gladen am Dienstag der Süddeutschen Zeitung. In drei Jahren soll der erste Strom fliessen. Das Projekt wird gut vier Milliarden Euro kosten. Finanziert wird es von Privatinvestoren, die mit Krediten der US-Regierung unterstützt werden.

Politischer Wille fehlt

Zwar hatte bereits US-Präsident George W. Bush die Ländereien im Bundesbesitz 2005 für Solarprojekte freigegeben. Mehr als 180 Unternehmen hatten Interesse bekundet. Doch fehlte der politische Wille für die Umsetzung der Bauvorhaben. Erst unter seinem Nachfolger Obama wurden 14 Projekte ausgewählt, die zusammen 6000 Megawatt an Strom erzeugen sollen. Dennoch stehen die USA noch am Beginn der Energiewende: Erst ein Zehntel der Stromerzeugung in den USA kommt aus erneuerbaren Quellen. Den grössten Anteil daran haben Wasserkraftwerke. Neue Energiequellen wie Solar-, Windkraft- oder Geothermieanlagen tragen nur zu einem Prozent zur US-Stromerzeugung bei. Kalifornien mit seiner ehrgeizigen Umweltgesetzgebung hat die Versorgungsunternehmen in dem bevölkerungsreichsten US-Bundesstaat dazu verpflichtet, bis zum Jahresende 20 Prozent ihres Energiebedarfs aus erneuerbaren Energien zu speisen.

Mit der gleichen Taktik

Die USA treiben die Energiewende auch aus ökonomischen Gründen voran. 'Das Blythe Project ist ein Meilenstein für die regenerative Energie unserer Nation', sagte Innenminister Salazar bei der Unterzeichnung der Genehmigung. Es zeige, wie sich die USA durch Solarthermie aus Abhängigkeiten lösen könnten. Bei dieser Technologie werden Sonnenstrahlen von Parabolspiegeln auf Wasser gebündelt. Der dabei entstehende Dampf treibt Turbinen an. Mit der gleichen Technik sollen beim Projekt Desertec in der afrikanischen Wüste Kraftwerke entstehen und Europa mit Strom versorgen. EU-Energiekommissar Günther Oettinger kündigte am Dienstag auf der ersten Desertec-Jahrestagung in Barcelona finanzielle Hilfe aus Brüssel für das Projekt an. Der Bau der ersten Kraftwerke in Nordafrika soll laut Desertec im Jahr 2013 beginnen.

 

 

(sl/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese greeninvestment.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Das Projekt war ehrgeizig: In ... mehr lesen
Statt billigen Strom aus der Sahara nach Europa zu leiten, wird heute umgekehrt überschüssiger Strom aus der EU nach Nordafrika exportiert.
Pilot-Anlage in Kalifornien.
Kalifornien hat ein neues Solar-Projekt. Dieses könnte unsere gesamte Sonnenenergienutzung revolutionieren, weil es auch in der Nacht Strom produzieren kann. mehr lesen
Gastautor David Stickelberger ist Geschäftsführer von Swissolar, dem Fachverband für Sonnenenergie.
ETH-Zukunftsblog Seit kurzem liegt die detaillierte ... mehr lesen

Solarenergie

Produkte passend zum Thema
Toys - Action Figure
SOLARFIGUR ALBERT EINSTEIN - SOLAR FIGURINE - Toys - Action Figure
Lass dir doch den Vogel zeigen und zwar von Einstein persönlich! Diese ...
25.-
Shirts - Vintagevantage - Men
VINTAGEVANTAGE - SOLAR POWER SHIRT - Shirts - Vintagevantage - Men
Weiches, flauschiges Baumwoll-Shirt: Farbe: Gelb Druck: Solar power tu ...
19.-
Nach weiteren Produkten zu "Solarenergie" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Interactive Point Cloud der Altstadt St. ...
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen Talks, Mitredemöglichkeiten, Bühnenshows, Startup Pitches, Expos und Kursen an über 12 Standorten in der ganzen Schweiz statt. DOMAINS.CH wird in der #smarthalle St. Gallen mit einer interaktiven Point Cloud Installation dabei sein. mehr lesen 
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch  Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte 2014 zu 54 Prozent aus erneuerbaren Energien - zu 49 Prozent aus Wasserkraft und zu rund 5 Prozent ... mehr lesen  
Ankunft in Lehigh Valley  Lehigh Valley - Der Sonnenflieger «Solar ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
12.11.2019
12.11.2019
F FREEFOR Logo
12.11.2019
BODENHEIZUNG Logo
12.11.2019
12.11.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Bern -1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten