Siemens will Solartechnik ausbauen
publiziert: Samstag, 11. Jul 2009 / 14:13 Uhr / aktualisiert: Samstag, 11. Jul 2009 / 15:52 Uhr

Frankfurt - Der deutsche Elektrokonzern Siemens will in der Solartechnik zu einem der führenden Anbieter in der Welt aufsteigen. Das kündigte Konzernchef Peter Löscher in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» an.

Gemäss Siemens sind Stromautobahnen mittlerweile sehr effizient.
Gemäss Siemens sind Stromautobahnen mittlerweile sehr effizient.
4 Meldungen im Zusammenhang
Gleichzeitig verteidigte er die Pläne des Konzerns, auch das Atomgeschäft auszubauen. «Die Welt braucht einen breiten Energiemix», sagte Löscher. «Dazu gehört das gesamte Spektrum an Energieträgern und innovativen Technologien.»

Löscher wies Kritik an dem geplanten Wüstenstromprojekt «Desertec» zurück, wonach es unwirtschaftlich sei, in Afrika gewonnenen Strom aus Solarkraftwerken über Verteilnetze nach Europa zu transportieren.

«Stromautobahnen können heute technisch und wirtschaftlich höchst effizient sein», sagte Löscher. «Für uns gehört das schon heute zum Stammgeschäft.»

ABB an Desertec beteiligt

Am Montag wollen rund 20 an der Industrieinitiative Desertec beteiligten Konzerne und Unternehmen, darunter ABB, ein «Memorandum of Understanding» unterzeichnen.

Ziel ist es, in der Sahara aus Sonne und Wind Strom zu gewinnen und diesen zu einem grossen Teil nach Europa zu transportieren. Mitten in der Wüste sollen riesige Solarkraftwerke und Windparks entstehen, die mit ihrer Leistungsfähigkeit bis 2050 etwa 15 Prozent des europäischen Strombedarfs decken können.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese greeninvestment.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Green Investment München - Europa soll 15 Prozent seines Stroms in den Wüsten Afrikas und des ... mehr lesen
In Zukunft sollen den Plänen zufolge 15 Prozent des europäischen Strombedarfs durch Strom aus Solarkraftwerken in den Wüstenregionen gedeckt werden.
Man geht davon aus, dass 2050 weltweit zwischen 357'000 und 582'000 Arbeitskräfte für den Bau solarthermischer Kraftwerke nötig sind.
Green Investment Berlin/Wuppertal - Die Solarbranche könnte die im Zuge der Wirtschaftkrise am ... mehr lesen
Dübendorf - Weltpremiere auf dem Militärflugplatz Dübendorf: Bertrand ... mehr lesen
So gross wie ein Airbus, leicht wie ein Auto und kommt ohne fossile Brennstoffe aus: Solar Impulse.
In der Sahara sind riesige Solarkraftwerke geplant.
Green Investment Berlin - Deutsche Haushalte sollen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Interactive Point Cloud der Altstadt St. ...
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen Talks, Mitredemöglichkeiten, Bühnenshows, Startup Pitches, Expos und Kursen an über 12 Standorten in der ganzen Schweiz statt. DOMAINS.CH wird in der #smarthalle St. Gallen mit einer interaktiven Point Cloud Installation dabei sein. mehr lesen 
Höhere Effizienz als Hauptziel  Schon minimale Defekte von Perowskit-Kristallstrukturen können die Umwandlung von Licht in ... mehr lesen  
Solarmodule: Forscher wollen defektfreie Zellen.
Ankunft in Lehigh Valley  Lehigh Valley - Der Sonnenflieger «Solar Impulse 2» hat die 13. Etappe seiner Weltumrundung erfolgreich beendet. Das mit Sonnenenergie ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
11.10.2019
DARE Logo
11.10.2019
11.10.2019
axius L'impression d'être copié Logo
11.10.2019
SNEX SMART NANO EXTINGUISHER Logo
11.10.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten