«La Boverie»
Payerne VD weiht Solarpark ein, unter dem die Schafe grasen
publiziert: Mittwoch, 7. Okt 2015 / 16:54 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 8. Okt 2015 / 00:34 Uhr
In Payerne ist der Solarpark «La Boverie» eingeweiht worden, der die Hälfte der 9800 Einwohner der Stadt mit Strom versorgen soll. (Symbolbild)
In Payerne ist der Solarpark «La Boverie» eingeweiht worden, der die Hälfte der 9800 Einwohner der Stadt mit Strom versorgen soll. (Symbolbild)

Payerne VD - In Payerne im Norden der Waadt ist am Mittwoch der Solarpark «La Boverie» eingeweiht worden, der die Hälfte der 9800 Einwohner der Stadt mit Strom versorgen soll. Unter den auf der grünen Wiese aufgestellten Solarpanels grasen Schafe.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Park wurde auf Bauland in einer noch nicht genutzten Industriezone erstellt. Die Stadt Payerne und arbeitete mit dem Stromversorger Groupe E Greenwatt zusammen, um die Panels mit einer Gesamtfläche von 38'000 Quadratmeter zu installieren.

Der Solarpark soll jährlich rund 6 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Die Anlage wurde leicht erhöht auf Metallträgern installiert, damit die Wiese darunter nicht ungenutzt bleibt.

Sie dient als Weide für rund 80 Schafe der Rassen Ouessant und Skudde, die mit ihrem Stockmass von höchstens 50 Zentimeter auch für den Unterhalt des Geländes sorgen. Sollten sich auf dem Industrieland Firmen ansiedeln, sollen die Solarpanels einfach auf deren Dächer versetzt werden.

Die Anlage wurde am Mittwoch von Christelle Luisier Brodard, Stadtpräsidentin von Payerne, im Beisein der Waadtländer Staatsrätin Jacqueline de Quattro eingeweiht. Die Kosten für den Solarpark beliefen sich auf acht Millionen Franken. Die Bauzeit betrug lediglich dreieinhalb Monate.

(cam/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Interactive Point Cloud der Altstadt St. ...
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen Talks, Mitredemöglichkeiten, Bühnenshows, Startup Pitches, Expos und Kursen an über 12 Standorten in der ganzen Schweiz statt. DOMAINS.CH wird in der #smarthalle St. Gallen mit einer interaktiven Point Cloud Installation dabei sein. mehr lesen 
Höhere Effizienz als Hauptziel  Schon minimale Defekte von Perowskit-Kristallstrukturen können die Umwandlung von Licht in Elektrizität in Solarzellen beeinträchtigen. mehr lesen  
Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch  Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte 2014 zu 54 Prozent aus erneuerbaren Energien - zu 49 Prozent aus Wasserkraft und zu rund 5 Prozent ... mehr lesen  
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Ankunft in Lehigh Valley  Lehigh Valley - Der Sonnenflieger «Solar ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten