Milliarden-Kredit für «grüne» Autos in Europa gefordert
publiziert: Sonntag, 5. Okt 2008 / 12:07 Uhr

London - Die europäischen Auto-Hersteller wollen nach dem Vorbild der USA einen Kredit von bis zu 40 Mrd. Euro für die Entwicklung umweltfreundlicherer Fahrzeuge.

Fiat-Chef Sergio Marchionne fordert gleiche Bedingungen wie in den USA.
Fiat-Chef Sergio Marchionne fordert gleiche Bedingungen wie in den USA.
6 Meldungen im Zusammenhang
Die Branche werde die Idee der EU-Kommission vorlegen, sagte Fiat-Chef Sergio Marchionne der «Financial Times» vom Samstag. Er verwies auf mögliche Wettbewerbsnachteile für europäische Auto-Konzerne durch das amerikanische Kreditprogramm von 25 Mrd. Dollar.

«Wir brauchen gleiche Bedingungen», sagte Marchionne. Angesichts der Grösse der europäischen Autoindustrie sei ein Volumen von 40 Mrd. Euro angemessen.

Fiat schlug die Idee bei Beratungen des europäischen Branchenverbandes ACEA am Freitag vor. Alle Hersteller stünden dahinter, betonte Marchionne, der bis 2007 ACEA-Präsident war.

Zugleich sagte ACEA-Generalsekretär Ivan Hodac dem «Wall Street Journal», es gebe noch keine feste Vereinbarung der Hersteller, und die EU-Kommission sei noch nicht angesprochen worden.

Milliarden-Verluste

Der US-Kongress hatte vor einigen Tagen die Finanzierung der Kredite zur Entwicklung sparsamerer Autos freigegeben. Die US-Autokonzerne hatten sogar die doppelte Summe gefordert.

Die Firmen schreiben Milliarden-Verluste, weil ihnen der Absatz wegbricht. Grund ist neben der Kreditkrise auch die Modellpalette, die immer noch vor allem aus grossen Fahrzeugen besteht, während inzwischen auch US-Kunden zum Kauf sparsamerer Autos neigen.

Wettbewerb behindert

Die europäischen Hersteller sind besorgt, dass die Milliarden-Kredite ihnen den Wettbewerb mit den US-Produzenten vor allem im amerikanischen Markt erschweren werden.

Zudem muss sich die europäische Autobranche auf die EU-Pläne zur Reduzierung des Ausstosses des Klimakillers CO2 einstellen, die nach ihren Angaben hohe Investitionen nach sich ziehen.

«Wir sind derzeit in die Knie gezwungen, also wenn sie wollen, dass wir Milliarden investieren, muss die Kommission und helfen», sagte Marchionne.

Finanzierung unklar

In den USA ist allerdings auch noch offen, wann die Auto-Konzerne die Milliarden-Kredite tatsächlich bekommen können. Die Hersteller hatten die Darlehen grundsätzlich bereits im vergangenen Jahr im Rahmen eines Energiegesetzes zugesagt bekommen.

Bis zuletzt war aber die Finanzierung offen. Nach der Freigabe der Mittel durch den US-Kongress kann es auch noch Verzögerungen von bis zu eineinhalb Jahren geben.

Das Energieministerium habe die vorgesehene Frist von zwei Monaten für die Umsetzung als viel zu kurz bezeichnet und halte eher 6 bis 18 Monate für nötig, hiess es.

(bert/Si)

Machen Sie auch mit! Diese greeninvestment.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Green Investment Bern - Wer ein energieeffizientes ... mehr lesen 2
Wer ein energieeffizentes und sauberes Auto kauft, soll mit einem Bonus belohnt werden.
In der Schweiz sind die Verkäufe neuer Autos nach wie vor in einem Plus.
Bern - In der Schweiz sind die ... mehr lesen
New York - Die Zurückhaltung der ... mehr lesen
Weitere Krise in der Krise.
Etschmayer Es ist momentan schwierig, bei den täglich hereinbrechenden Horrormeldungen aus dem Bankensektor eine Übersicht zu bewahren, geschweige denn, ein Ende ... mehr lesen 
Wieso überhaupt, zum zweiten
Wer interessiert sich für umweltfreundliche Autos? Starke und schwere Fahrzeuge zeigen Umsatzzahlen, die den Produzenten der Spritsäufer aufzeigen, dass sie mit ihren Schlitten auf dem richtigen Weg sind. Wären wir, die Fahrer wirklich an der Umwelt interessiert, hätten wir mit der Auswahl der Neufahrzeuge die Produzenten längst zur Entwicklung umweltfreundlicher Fahrzeuge gezwungen. Aber nein, das Auto ist und bleibt Statussymbol. Von einem Umdenken Richtung sparsamerer Fahrzeuge sind wir noch weit entfernt.
Wieso überhaupt?
Die hätten ja vor 30 Jahren schon sauberere Motoren entwickeln können! aber diese würden weniger verbrauchen und die Ölmultis/-Industrie hätte weniger verdient. Super! Die Luft ist verpestet und jetzt wollen die auch noch Milliarden an Steuergeldern?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Mikrobiom-Überwachungssystem von Charlene Xia.
Das Mikrobiom-Überwachungssystem von Charlene ...
In einem Graduiertenprojekt für Maschinenbau am MIT (Massachusetts Institute of Technology) entwickelte ein Team um die Medienwissenschaftlerin Charlene Xia ein Projekt zur Vorhersage und Verhinderung der Ausbreitung von Krankheiten in der Aquakultur. Das Team konzentrierte sich dabei insbesondere auf Algenfarmen. mehr lesen 
Publinews Steigendes Umweltbewusstsein und eine strengere Gesetzgebung befördern die Nachfrage nach kreativen Ideen zum Recycling von ... mehr lesen  
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Was die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage betrifft, so muss die Zeit eingeplant werden, bis sich die Investition amortisiert.
Publinews Immer mehr Menschen überlegen sich in Deutschland die Anschaffung von Solarsystemen. Sie sollen die Eigenversorgung des Stromverbrauchs im Haus sicherstellen. Die Gründe ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
LE GYM Logo
30.11.2021
sense for smile for you and us Logo
30.11.2021
30.11.2021
Oxa
30.11.2021
Alchimista Logo
30.11.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Basel 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf -1°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten