Liechtenstein will Energieverbrauch senken
publiziert: Mittwoch, 30. Mai 2012 / 20:16 Uhr
Die Energiestrategie setzt auf Freiwilligkeit. (Symbolbild)
Die Energiestrategie setzt auf Freiwilligkeit. (Symbolbild)

Vaduz FL - Der Energieverbrauch im Fürstentum Liechtenstein soll bis 2020 um 20 Prozent reduziert werden. Das ist das Ziel der am Mittwoch vorgestellten Energiestrategie 2020 der Regierung.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, neuen Energietechnologien zum Durchbruch zu verhelfen.
Solvatec AG
Bordeaux-Strasse 5
4053 Basel
2 Meldungen im Zusammenhang
Ebenfalls um 20 Prozent gesenkt werden soll der Ausstoss von Treibhausgasen. Als wichtigste Massnahme ist die Steigerung der Energieeffizienz vorgesehen, wie die Exekutive mitteilte. Zudem will die Regierung den Anteil der im Land erzeugten erneuerbaren Energie am Verbrauch von derzeit rund 8 Prozent auf 20 Prozent steigern.

Die Energiestrategie setzt in erster Linie auf Freiwilligkeit. Vorgesehen sind ausserdem Fördermassnahmen und eine verstärkte Information. Die Hebel ansetzen will die Regierung vor allem bei Gebäuden, emissionsarmem Verkehr sowie der Erzeugung und Beschaffung von Energie.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Strassburg - Die EU-Staaten müssen künftig ihren Energieverbrauch jährlich um mindestens 1,5 Prozent senken. Dies schreibt ... mehr lesen
Die so genannte Energieeffizienz-Richtlinie soll in nationales Recht umgesetzt werden.
Erneuerbare Energien sollen zum Thema der Gespräche werden.
Nebersdorf - Die Umweltminister der ... mehr lesen
Solar Anlagen nach Mass
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, neuen Energietechnologien zum Durchbruch zu verhelfen.
Solvatec AG
Bordeaux-Strasse 5
4053 Basel
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der ...
ETH-Zukunftsblog «Wir müssen handeln»  Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats lassen keinen Zweifel daran: der Klimawandel ist real und seine Folgen fatal. Wie gehen wir damit um? Weitermachen wie bisher ist keine Strategie.  
Die Folgen des Klimawandels sind allgegenwärtig Die Auswirkungen des Klimawandels sind nicht bloss eine Angelegenheit der fernen Zukunft, sondern sind ...
Andreas Fischlin ist Professor für Systemökologie an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Three broad messages  The IPCC has released the final installment of its three-volume report. The Working Group ...  
Anthony Patt ist Professor für Mensch-Umwelt-Systeme an der ETH Zürich.
Anthony Patt ist Professor für Mensch-Umwelt-Systeme an der ETH Zürich.
A new paradigm for climate adaptation The Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) has just released the Fifth Assessment Report of Working Group II, covering ...
GREEN INVESTMENT: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
Anthony Patt ist Professor für Mensch-Umwelt-Systeme an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Greasing the wheels of change The IPCC has released the final installment of its ...
büro für solares bauen
Solartechnik für Netzeinspeisung und Haus, Caravan und Boot
Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 11°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten