Reduktion um ein Fünftel geplant
Liechtenstein will Energieverbrauch senken
publiziert: Mittwoch, 30. Mai 2012 / 20:16 Uhr
Die Energiestrategie setzt auf Freiwilligkeit. (Symbolbild)
Die Energiestrategie setzt auf Freiwilligkeit. (Symbolbild)

Vaduz FL - Der Energieverbrauch im Fürstentum Liechtenstein soll bis 2020 um 20 Prozent reduziert werden. Das ist das Ziel der am Mittwoch vorgestellten Energiestrategie 2020 der Regierung.

Solartechnik für Netzeinspeisung und Haus, Caravan und Boot
2 Meldungen im Zusammenhang
Ebenfalls um 20 Prozent gesenkt werden soll der Ausstoss von Treibhausgasen. Als wichtigste Massnahme ist die Steigerung der Energieeffizienz vorgesehen, wie die Exekutive mitteilte. Zudem will die Regierung den Anteil der im Land erzeugten erneuerbaren Energie am Verbrauch von derzeit rund 8 Prozent auf 20 Prozent steigern.

Die Energiestrategie setzt in erster Linie auf Freiwilligkeit. Vorgesehen sind ausserdem Fördermassnahmen und eine verstärkte Information. Die Hebel ansetzen will die Regierung vor allem bei Gebäuden, emissionsarmem Verkehr sowie der Erzeugung und Beschaffung von Energie.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Strassburg - Die EU-Staaten müssen künftig ihren Energieverbrauch jährlich um mindestens 1,5 Prozent senken. Dies schreibt ... mehr lesen
Die so genannte Energieeffizienz-Richtlinie soll in nationales Recht umgesetzt werden.
Erneuerbare Energien sollen zum Thema der Gespräche werden.
Nebersdorf - Die Umweltminister der ... mehr lesen
Die Intelli Solar GmbH ist ihr Fachbetrieb rund um das Thema Erneuerbare Energien.
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, neuen Energietechnologien zum Durchbruch zu verhelfen.
Solvatec AG
Bordeaux-Strasse 5
4053 Basel
Meister wechselt von der CS zu Implenia.
Meister wechselt von der CS zu Implenia.
Neuer Kader in Baubranche  Zürich - Von der Bank- in die Baubranche: Hans-Ulrich Meister, bis letzten Oktober Geschäftsleitungsmitglied der Credit Suisse, wechselt zu Implenia. Der Verwaltungsrat des Baukonzerns schlägt ihn als neuen Verwaltungsratspräsidenten vor. 
Verwaltungsratspräsident verlässt Implenia per sofort Zürich - Implenia-Verwaltungsratspräsident Hubert Achermann zieht sich per sofort aus dem ...
Abschied aus persönlichen Gründen.
Auch Schwingungen von Gebäuden taugen  Columbus - Forscher an der Ohio State University haben gezeigt, dass mechanische «Bäume» durch ihr Wiegen im Wind Strom erzeugen können.  
Eichenblatt wird zur Öko-Batterie College Park/Wien - Forscher der University of Maryland haben eine umweltfreundliche Batterie auf Basis eines ...
Das Eichenblatt ist für eine umweltfreundliche Batterie nützlich.
Titel Forum Teaser
büro für solares bauen
Solartechnik für Netzeinspeisung und Haus, Caravan und Boot
Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas.
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
09.02.2016
09.02.2016
m MULTIWAVE Logo
08.02.2016
M MASTER CHRONOMETER Logo
08.02.2016
05.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -2°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 2°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 3°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 3°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten