Grosse Erwartungen in Brennstofftechnologie
Japanische Autoindustrie setzt auf Brennstoffzellen
publiziert: Samstag, 12. Jul 2014 / 12:27 Uhr / aktualisiert: Samstag, 12. Jul 2014 / 12:46 Uhr
Japanische Unternehmen halten bereits 60 Prozent aller Patente weltweit, die im Zusammenhang mit der Brennstofftechnologie stehen.
Japanische Unternehmen halten bereits 60 Prozent aller Patente weltweit, die im Zusammenhang mit der Brennstofftechnologie stehen.

Tokio - Mit Unterstützung ihrer Regierung planen japanische Autohersteller weitere Schritte, um mit Wasserstoff betriebene Autos kommerziell nutzbarer zu machen.

9 Meldungen im Zusammenhang
Vergangene Woche hat Toyota bekanntgegeben, seinen mit Wasserstoff betriebenen Toyota Sedan noch vor April des kommenden Jahres auf den Markt zu bringen. Der Markteintritt des Wasserstoffautos ist für den US- und den europäischen Markt im Sommer geplant. Nissan in Allianz mit Renault und Honda in Kooperation mit General Motors sollen laut Konzernplänen mit leistbaren Wasserstoffautos 2017 respektive 2020 folgen.

Obwohl viele Experten eher skeptisch sind, was die Massentauglichkeit von Brennstoffzellenautos betrifft, steht die Unterstützung der Brennstoffzellentechnologie für die japanische Regierung hoch im Kurs. Im vergangenen Jahr hat der japanische Staat etwa 36 Mio. Euro für den Bau von Wasserstofftankstationen bereitgestellt. Heute gibt es in Japan noch weniger als 20 solcher Tankstationen, die meisten im Grossraum Tokio. Bis 2015 soll die Zahl auf 100 steigen. Die Kosten für den Aufbau sind beträchtlich. Etwa drei bis 3,5 Mio. Euro kostet eine Wasserstoff-Tankstelle, etwa vier bis fünf Mal so viel wie eine herkömmliche. «Wir setzen grosse Erwartungen in diese Technologie und die Regierung ist bereit, diese Entwicklung zu unterstützen», sagt Chihiro Tobe vom japanischen Wirtschaftsministerium.

Japaner liegen in der Forschung vorn

Japanische Unternehmen halten bereits 60 Prozent aller Patente weltweit, die im Zusammenhang mit der Brennstofftechnologie stehen. Insgesamt sind es knapp 75.000. Europa als zweitstärkste Region in dieser Technologie bringt es nur auf 13 Prozent. «Das ist eine komplexe Technologie. Eine, in der es wichtig ist, der 'First Mover' zu sein», meint Thanh Ha Pham, Analyst der Investmentbankingfirma Jefferies, der erwartet, dass der globale Brennstoffzellenmarkt in den nächsten zehn Jahren um das 16-fache auf vier Mrd. Euro anwachsen wird. Diese Erwartungen heizen auch die Aktienkurse von Unternehmen an, die in dieser Branche tätig sind. Iwatani, Produzent von Wasserstoffgasen, hat seinen Aktienkurs in den letzten zwölf Monaten verdoppelt. Der Aktienkurs von JFE Container, Anbieter von Hochdruck-Gascontainern, stieg im gleichen Zeitraum um 70 Prozent.

Eine McKinsey-Studie zeigt, dass sich die Gesamtkosten (Anschaffung plus Betrieb) für die verschiedenen Fahrzeugtypen (Elektroauto, Wasserstoffbrennzelle, Benzin- bzw. Dieselmotor) ab dem Jahr 2025 «annähern werden». Einerseits, weil sich die Kosten für die Herstellung von Wasserstoff bis zu diesem Jahr «um 70 Prozent reduzieren» sollen, andererseits erwartet man eine deutliche Senkung der Produktionskosten für Brennstoffzellenautos. Heute sind die Anschaffungskosten für ein Wasserstoffbrennzellenauto noch sehr hoch, denn die Brennstoffzellen benötigen Platin. Der Toyota FCV, ein Viertürer mit 136 PS, soll ab April des nächsten Jahres in Japan für 50.000 Euro netto angeboten werden.

(asu/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese greeninvestment.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Interactive Point Cloud der Altstadt St. ...
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen Talks, Mitredemöglichkeiten, Bühnenshows, Startup Pitches, Expos und Kursen an über 12 Standorten in der ganzen Schweiz statt. DOMAINS.CH wird in der #smarthalle St. Gallen mit einer interaktiven Point Cloud Installation dabei sein. mehr lesen 
Höhere Effizienz als Hauptziel  Schon minimale Defekte von Perowskit-Kristallstrukturen können die Umwandlung von Licht in ... mehr lesen  
Solarmodule: Forscher wollen defektfreie Zellen.
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch  Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte 2014 zu 54 Prozent aus erneuerbaren Energien - zu 49 Prozent aus Wasserkraft und zu rund 5 Prozent ... mehr lesen  
Ankunft in Lehigh Valley  Lehigh Valley - Der Sonnenflieger «Solar ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
parce que je t'aime Logo
03.04.2020
pca.acp Schweizerische Gesellschaft für den Personzentrierten Ansatz  Logo
03.04.2020
AZM Logo
AZM
03.04.2020
03.04.2020
Verein Impact Hub Basel Logo
03.04.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 2°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 6°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten