In Frankfurt geht die Sonne auf
publiziert: Samstag, 14. Apr 2007 / 11:48 Uhr

Frankfurt (Oder) - Die Odersun AG eröffnet am 19. April 2007 mit der «Sun One» ihre erste Solarfabrik in Frankfurt (Oder).

Startschuss zum Fabrikbau war am 6. Juli 2006.
Startschuss zum Fabrikbau war am 6. Juli 2006.
Wolfgang Tiefensee, Bundesminister für Bau, Verkehr und Stadtentwicklung und Beauftragter der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer sowie Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, werden ab 15.30 Uhr im Beisein von geladenen Gästen die «Sun One» Im Technologiepark 7 eröffnen und sich bei einem Rundgang über die Fertigung von Dünnschichtsolarmodulen informieren.

Bis zu 60 Mitarbeiter werden in der «Sun One» im Vierschichtbetrieb jährlich bis zu 6.000 Kilometer Solarbänder produzieren.

Das entspricht der Distanz Brandenburg-New York. Aus Dünnschichtsolarmodulen auf Kupferbandbasis können ohne teure und aufwändige Siliziumtechnik Fassaden- und Dachmodule, Module für Solarkraftwerke oder Designer-Taschen mit integrierter «Steckdose» in jeder Grösse und Leistung produziert werden.

Technologie in Frankfurt entwickelt

Die Dünnschichtsolartechnologie der Odersun AG ist seit 14 Jahren komplett in Frankfurt (Oder) entwickelt worden. «Wir sind eine echte Erfolgsgeschichte aus Brandenburg», sagt Ramin Lavae Mokhtari, Kaufmännischer Vorstand der Odersun AG. «Mit unserer patentierten, weltweit innovativen Technologie und unserem flexiblen Produktionsverfahren bieten wir maßgeschneiderte und wirtschaftliche Lösungen.»

Die Odersun AG investierte bislang 8,5 Millionen Euro. Die Eigenkapitalgeber sind Doughty Hanson Technology Ventures aus London sowie AT&M - Advanced Technology and Materials aus Peking. Das Land Brandenburg unterstützt die Odersun AG mit 3,5 Millionen Euro.

(li/ots)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Christian Bauer (links) und Romain Sacchi sind Teil des Teams am PSI, das den «Carculator» entwickelt hat - ein Webtool, mit dem sich die Umweltauswirkungen von verschiedenen Personenwagen detailliert vergleichen lassen.
Christian Bauer (links) und Romain ...
Paul Scherrer Institut präsentiert den Carculator  Villigen - Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert die ökologische Bilanz von Personenwagen vergleichen lässt. Das Programm ermittelt die Ökobilanz von Fahrzeugen mit unterschiedlichen Antriebsarten und stellt sie in Vergleichsgrafiken dar. Dabei wird der gesamte Lebenszyklus der Personenwagen bedacht, darunter also die Herstellung der Fahrzeuge sowie die umweltrelevanten Emissionen beim Fahren. mehr lesen 
Höhere Effizienz als Hauptziel  Schon minimale Defekte von Perowskit-Kristallstrukturen können die Umwandlung von Licht in Elektrizität in Solarzellen beeinträchtigen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
TilliT Logo
25.09.2020
25.09.2020
25.09.2020
NEWAGE Logo
25.09.2020
careuokin Logo
25.09.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 6°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten