Grüne Investments machen sich bezahlt
publiziert: Sonntag, 1. Apr 2007 / 22:56 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 1. Apr 2007 / 23:23 Uhr

Hamburg - Zehn Jahre nach dem Start des Natur-Aktien-Index (NAI) haben die Unternehmen, die nach den ökologisch-sozialen NAIKriterien ausgewählt sind, im Durchschnitt um über 410 Prozent an Wert zugelegt, wie der der Indexbetreiber NAI mitteilt.

Die NAI-Werte übertrafen den Dax um das Mehrfache.
Die NAI-Werte übertrafen den Dax um das Mehrfache.
2 Meldungen im Zusammenhang
Am 1.4.1997 startete der NAI mit einer Ausgangsbasis von 1.000 Punkten. Jetzt steht er aktuell bei über 5.100 Punkten. Der Dax schaffte im gleichen Zeitraum nur 95 Prozent, der Welt-Index MSCI gerade 80 Prozent.

Auch für Statistik-Experten ein klarer Beleg: Die Öko-Massstäbe machen sich an der Börse bezahlt.

ZEW mit guten Noten

Das „Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung“ (ZEW) stellte in einer langfristigen Studie fest, dass der NAI das alte Vorurteil widerlegt hat, ein gutes Gewissen müsse mit Rendite- Einbussen erkauft werden. Der NAI, so die ZEW-Untersuchung, nimmt dabei die Spitzenposition als weltweit erfolgreichster Öko-Index ein. Er gelte als konsequenteste Umsetzung grüner Geldanlagen.

Für den Start des NAI im Jahr 1997 wurden 20 Unternehmen auf Initiative der Zeitschrift „natur“ ausgewählt. Das Hamburger Beratungsunternehmen Securvita half, fundierte Auswahlkriterien für den Index auszuarbeiten, einen Expertenausschuss zu gründen und den NAI auf eine solide Basis zu stellen. Auf dieser Grundlage konnte der NAI sich stetig weiterentwickeln. Heute umfasst er 30 Werte.

Auswahlkriterien offengelegt

Die Kurse sind online auf www.finanztreff.de abrufbar. Die Websites www.nai-index.de und www.greeneffects.de informieren über jedes ausgewählte Unternehmen und legen die Auswahlmassstäbe offen.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Publinews Steigendes Umweltbewusstsein und eine strengere Gesetzgebung befördern die Nachfrage nach kreativen Ideen zum Recycling von Plastikabfällen. Der Schweizer ENESPA AG ist es in Kooperation mit der Biofabrik Technologies GmbH aus Dresden gelungen durch Weiterentwicklung der bekannten Thermolysetechnik hoch effizient und fast gänzlich CO2-frei, aus Plastikmüll hochwertiges Paraffinöl zu gewinnen. mehr lesen  
Publinews Immer mehr Menschen überlegen sich in Deutschland die Anschaffung von Solarsystemen. Sie sollen die Eigenversorgung des Stromverbrauchs im Haus sicherstellen. Die Gründe ... mehr lesen  
Was die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage betrifft, so muss die Zeit eingeplant werden, bis sich die Investition amortisiert.
Christian Bauer (links) und Romain Sacchi sind Teil des Teams am PSI, das den «Carculator» entwickelt hat - ein Webtool, mit dem sich die Umweltauswirkungen von verschiedenen Personenwagen detailliert vergleichen lassen.
Paul Scherrer Institut präsentiert den Carculator  Villigen - Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert ... mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen ... mehr lesen  
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
30.07.2021
30.07.2021
SWISS DRINK Logo
30.07.2021
30.07.2021
SAMi Dein Lesebär! Logo
30.07.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 13°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
Basel 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Luzern 14°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 15°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 17°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten