Facebook baut Server am Polarkreis
publiziert: Donnerstag, 27. Okt 2011 / 12:54 Uhr
Einfaches Kühlsystem.
Einfaches Kühlsystem.

Stockholm - Das soziale Netzwerk Facebook baut sein erstes europäisches Datenzentrum knapp unter dem Polarkreis, damit die Server leichter gekühlt werden können. Dort wird das weltweit dritte Zentrum für den gigantischen Datenverkehr von 800 Millionen Facebook-Nutzern ab sofort gebaut.

Solar Anlagen nach Mass
6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
FacebookFacebook
Errichtet werden drei Serverhallen mit einer Fläche von zusammen 28'000 Quadratmetern, wie Facebook zusammen mit Behördenvertretern am Donnerstag im nordschwedischen Luleå bekanntgab. Die erste soll in einem Jahr, die letzte 2014 betriebsfertig sein. Die Investitionssumme wurde zunächst nicht genannt.

Facebook-Vertreter Tom Furlong meinte bei der Projektvorstellung, neben den klimatischen Bedingungen sei die Entscheidung für Luleå auch deshalb gefallen, weil der hohe Strombedarf hier ausschliesslich mit Wasserkraft gedeckt werden könne. Die kleine schwedische Küstenstadt am Bottnischen Meerbusen mit gut 45'000 Einwohnern hat ein ähnliches Klima wie Fairbanks, die Hauptstadt des US-Bundesstaates Alaska.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese greeninvestment.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Menlo Park - Die technische Infrastruktur, die Facebook für eine stetig wachsende Anzahl von Nutzern zur Verfügung stellt, ... mehr lesen
Facebook errichtet riesige Server-Farmen.
Redstone Server von HP mit kleinem Energieverbrauch.
Green Investment Hewlett-Packard will mit einer ungewöhnlichen Idee eine Wende beim rasant steigenden Energieverbrauch von ... mehr lesen
Facebook Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat für heute, Mittwoch, eine gross angelegte Protestaktion vor dem ... mehr lesen
Greenpeace möchte Facebook dazu bringen, erneuerbare Energien zu nutzen.
Green Investment Palo Alto/London - Facebook will Rechenzentren rund um den Globus grüner machen. Dazu hat das soziale Netzwerk das «Open Compute Project» gestartet, in dem es die technischen Designs für sein Rechenzentrum in Prineville, Oregon, quelloffen mit der Öffentlichkeit teilt. mehr lesen 
Facebook plant den Einkauf von Kohlestrom für sein Rechenzentrum.
Amsterdam/Wien - Die Umweltschutzorganisation ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Green Investment Zürich – Der zunehmende Stromverbrauch von Rechenzentren verlangt nach energieeffizienten Lösungen. Um die Forschung und ... mehr lesen
Die Schweiz gilt laut IBM als idealer Standort für Rechenzentren.

Facebook

Diverse Produkte rund um die Online-Plattform und mehr...
Interior - Duschvorhang
SOZIALES NETZWERK DUSCHVORHANG - Interior - Duschvorhang
Du tummelst dich dein halbes Leben auf sozialen Netzwerken wie studiVZ ...
29.-
Interior - Fussmatten
HIER GEFÄLLT'S MIR FUßMATTE - TÜRVORLEGER - Interior - Fussmatten
Blauer Türvorleger aus Polypropylen und rutschfester Gummi-Unterseite. ...
25.-
Nach weiteren Produkten zu "Facebook" suchen
Solar Anlagen nach Mass
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, neuen Energietechnologien zum Durchbruch zu verhelfen.
Solvatec AG
Bordeaux-Strasse 5
4053 Basel
Klaus Janosch ist Doktorand in Pflanzenernährung an der ETH Zürich.
Klaus Janosch ist Doktorand in Pflanzenernährung an der ETH ...
ETH-Zukunftsblog Wissen reicht nicht aus  Fruchtbarer Boden ist ein wertvolles Gut, dessen Verlust sowohl für uns als auch für zukünftige Generationen weitreichende Folgen hat. Doch das Wissen um die Empfindlichkeit dieser Ressource allein reicht nicht aus, um Boden zu schützen. Warum fällt es so schwer, den umfassenden Bodenschutz auf die (inter)nationale Agenda zu setzen?  
Diesel-Elektro-Hybrid-Busse  London - Transport for London (TfL) will ein Projekt lancieren, bei dem speziell dafür ...
Das Projekt soll im Jahr 2015 bei vier Bussen ausprobiert werden.
Nina Boogen ist Doktorandin in Volkswirtschaftslehre und Energiewirtschaft an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Aktuelle Werte rar  Gesamtwirtschaftliche ökonomische Modelle, mit denen man die ...  
Die Einspeisung von privat erzeugtem Strom aus erneuerbaren Energien zu einem Garantiepreis erhöht die Kosten.
Strompreise steigen 2015 um 3,7 Prozent Aarau - Die Strompreise dürften in der Schweiz im kommenden Jahr um durchschnittlich 3,7 Prozent steigen. Das hat der Verband ...
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1498
    Energiewende In Deutschland droht einigen Stadtwerken wegen der Flucht in die ... Sa, 16.08.14 06:16
  • jorian aus Dulliken 1498
    Danke Seite 3! ... Do, 10.07.14 06:42
  • keinschaf aus Wladiwostok 2597
    Realsatire Seit der Katastrophe in Fukushima der sog. "politische Wille" einer ... Sa, 17.05.14 01:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 967
    Die Alternativen unseres Schäfchens scheinen ja sehr beschränkt zu sein. Falls so ein AKW mal seine ... Do, 15.05.14 12:33
  • keinschaf aus Wladiwostok 2597
    Nun noch etwas Fracking... ....und die Katastrophe ist perfekt! Dass man dort Geld in den Sand ... Mi, 14.05.14 13:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2597
    Produzierte Leistung Tendenziös, wie immer bei den Solar- und Windheinis. Normalerweise ... Mi, 07.05.14 16:13
  • BigBrother aus Arisdorf 1448
    Interessenkollisionen? Warum wurden diese Erkenntnisse aus dem Jahr 2011 der Öffentlichkeit ... Fr, 28.03.14 17:20
  • keinschaf aus Wladiwostok 2597
    Beispiele gefällig! Welches sind Ihrer Meinung nach "Energiefresser, die nicht zeitlich ... Fr, 07.03.14 18:48
Klaus Janosch ist Doktorand in Pflanzenernährung an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Bedrohter Boden Fruchtbarer Boden ist ein wertvolles Gut, dessen Verlust sowohl für uns als ...
büro für solares bauen
Solartechnik für Netzeinspeisung und Haus, Caravan und Boot
Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 11°C 13°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 13°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 14°C 16°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 13°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 17°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 13°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 24°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten