Constantin möchte investieren
FC Sion-Präsident setzt auf erneuerbare Energien
publiziert: Sonntag, 27. Sep 2015 / 15:59 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 27. Sep 2015 / 16:43 Uhr
Die Zeiten der Ölraffinerie sind vorbei», sagte er Constantin der Zeitung «Le Matin Dimanche». (Archivbild)
Die Zeiten der Ölraffinerie sind vorbei», sagte er Constantin der Zeitung «Le Matin Dimanche». (Archivbild)

Collombey VS - Christian Constantin, Präsident des FC Sion, interessiert sich für die stillstehende Tamoil-Raffinerie in Collombey VS. Er will zwischen drei bis vier Milliarden Franken investieren, um aus dem Gelände eine Art Energiepark zu machen.

2 Meldungen im Zusammenhang
«Die Zeiten der Ölraffinerie sind vorbei», sagte er der Westschweizer Zeitung «Le Matin Dimanche». Man müsse mit der Zeit gehen. Ihm schwebt ein Energiepark mit Windrädern und einem Wasserkraftwerk in der Rhone vor.

Constantin ist offenbar nicht der einzige, der sich für die stillstehende Tamoil-Raffinerie interessiert. Bei den Behörden liegen mehrere Offerten auf dem Tisch, wie Yannick Buttet, Gemeindepräsident von Collombey-Muraz VS am Sonntag auf Anfrage sagte. Die Behörden würden jede Möglichkeit prüfen, auch jene Constantins.

Tamoil hatte Mitte Januar die Schliessung der Raffinerie in Collombey angekündigt, weil deren Betrieb nicht mehr rentabel sei. 233 Mitarbeiter wurden nach und nach entlassen.

(cam/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Christian Constantin ist nach Sions ... mehr lesen
Christian Constantin regt sich über den Vanins-Patzer auf.
Christian Constantin denkt über den Kauf des Tourbillon nach.
Sitten - Das Stadion Tourbillon des ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Solarmodule: Forscher wollen defektfreie Zellen.
Solarmodule: Forscher wollen defektfreie ...
Höhere Effizienz als Hauptziel  Schon minimale Defekte von Perowskit-Kristallstrukturen können die Umwandlung von Licht in Elektrizität in Solarzellen beeinträchtigen. mehr lesen 
Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch  Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte 2014 zu 54 Prozent aus erneuerbaren Energien - zu 49 Prozent aus Wasserkraft und zu rund 5 Prozent ... mehr lesen  
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Ankunft in Lehigh Valley  Lehigh Valley - Der Sonnenflieger «Solar ... mehr lesen  
Landung in 17 Stunden  Dayton - Der Solarflieger Solar Impulse 2 ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
14.06.2018
LUXEDIL service Logo
14.06.2018
14.06.2018
Garaventa Accessibility AG Logo
14.06.2018
GARAVENTA LIFT Logo
14.06.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 15°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten