Studie zieht positive Bilanz
Energieförderung zeigt Wirkung
publiziert: Freitag, 9. Sep 2011 / 10:58 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 13. Sep 2011 / 09:13 Uhr
Energietechnische Gebäudesanierung.
Energietechnische Gebäudesanierung.

Bern - Die kantonalen Energieförderprogramme zeigen Wirkung: Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Bundes. Im letzten Jahr wurden mit 147 Millionen Franken Förderbeiträgen Investitionen in energietechnische Gebäudesanierungen im Wert von 560 Millionen Franken ausgelöst.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die so finanzierten Massnahmen führen über die gesamte Lebensdauer gesehen zu einer Reduktion des Ausstosses von 2,27 Millionen Tonnen CO2. Die energetische Wirkung beziffert das Bundesamt für Energie in einem Communiqué vom Freitag auf 11'800 Millionen Kilowattstunden (ebenfalls auf die Lebensdauer der vorgenommenen Verbesserungen hochgerechnet).

Mehr Wirkung als im Vorjahr

Im Vorjahr hatten die Kantone 115 Millionen Franken investiert und damit eine Reduktion des CO2-Ausstosses um 1,7 Millionen Tonnen und eine Energieeinsparung von rund 9000 Millionen kWh eingeleitet.

Investiert wurde das Geld zu wesentlichen Teilen in Massnahmen zur Verbesserung der Gebäudehülle (MINERGIE sowie Sanierung von Fassaden, Dächern, Fenstern usw.) sowie in die Förderung von automatischen Holzfeuerungen, Sonnenkollektoren und Fotovoltaikanlagen.

Für die Förderung der erneuerbaren Energien, der Abwärmenutzung und der Gebäudetechnik standen 2010 in den kantonalen Energieförderprogrammen insgesamt 167 Millionen Franken zur Verfügung.

Die Kantone finanzierten 100 Millionen davon, 67 Millionen Franken stammten aus der CO2-Teilzweckbindung, die der Bund den Kantonen in Form von Globalbeträgen überweist. Effektiv ausbezahlt wurden von den Kantonen 147 Millionen Franken.

Folge der Konjunkturpakete

Ein wesentlicher Teil der Förderbeiträge basiert auf Verpflichtungen aus den Konjunkturpaketen 2009. Auf Vorschlag des Bundesrats hatte das Parlament damals angesichts der Finanzkrise beschlossen, die Kredite für Energiesparmassnahmen bei Gebäuden aufzustocken. Die Kantone zogen nach und erhöhten ihre Beiträge ebenfalls.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese greeninvestment.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - Die Sonnenwärme soll in ... mehr lesen
Die Sonnenwärme soll gefördert werden.
Grosses Interesse.
Green Investment Bern - Die energietechnische Sanierung von Liegenschaften stösst bei den ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Interactive Point Cloud der Altstadt St. ...
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen Talks, Mitredemöglichkeiten, Bühnenshows, Startup Pitches, Expos und Kursen an über 12 Standorten in der ganzen Schweiz statt. DOMAINS.CH wird in der #smarthalle St. Gallen mit einer interaktiven Point Cloud Installation dabei sein. mehr lesen 
Höhere Effizienz als Hauptziel  Schon minimale Defekte von Perowskit-Kristallstrukturen können die Umwandlung von Licht in ... mehr lesen  
Solarmodule: Forscher wollen defektfreie Zellen.
Ankunft in Lehigh Valley  Lehigh Valley - Der Sonnenflieger «Solar Impulse 2» hat die 13. Etappe seiner Weltumrundung erfolgreich beendet. Das mit Sonnenenergie ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
01.04.2020
01.04.2020
01.04.2020
01.04.2020
01.04.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
St. Gallen 0°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Genf 2°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten