Elektrisierende Partnerschaft von m-way und Chevrolet
publiziert: Dienstag, 22. Nov 2011 / 08:45 Uhr
Hans-Jörg Dohrmann, Unternehmensleiter von m-way, (rechts) übernimmt die Schlüssel für den ersten elektrischen Chevrolet Volt Testwagen von Jens Hauer, Managing Director von Chevrolet Suisse SA.
Hans-Jörg Dohrmann, Unternehmensleiter von m-way, (rechts) übernimmt die Schlüssel für den ersten elektrischen Chevrolet Volt Testwagen von Jens Hauer, Managing Director von Chevrolet Suisse SA.

Mit der Markteinführung des Chevrolet Volt im europäischen Pilotmarkt Schweiz geht m-way, der Fahrzeug- und Lösungsanbieter für vernetzte Mobilität, eine Kooperation mit Chevrolet Suisse SA ein. Der Chevrolet Volt markiert eine neue Ära des Elektroautos. Beide Unternehmen bieten mit dieser Zusammenarbeit ein umfassendes Mobilitätspaket für das bahnbrechende Fahrzeug an.

3 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Klimafreundliche Mobilität
m-way ist ein Unternehmen der Migros und das Schweizer Kompetenzzentrum für Elektromobilität.
m-way.ch

Mit dem Chevrolet Volt nimmt m-way ein Fahrzeug eines namhaften Autoherstellers in das Fahrzeug-Portfolio auf. Der Chevrolet Volt ist das erste elektrisch betriebene Fahrzeug, das seinen eigenen Strom erzeugen und dadurch seine Gesamtreichweite deutlich erhöhen kann. Mit einer Reichweite von 40 bis 80 km mit einer Batterieladung und bis zu 500 km mit einer einzigen Tankfüllung hebt sich dieses Auto klar von herkömmlichen Hybrid- oder Elektrofahrzeugen ab.

Kostenfreie Beratung

Neben Informationen zum Fahrzeug und Probefahrten bietet m-way allen Käufern des Chevrolet Volt in der Schweiz eine Beratung hinsichtlich der für den effizienten Betrieb des Fahrzeugs notwendigen Ladeinfrastruktur zu Hause oder am Arbeitsplatz an. Mit dem Erwerb dieses Elektroautos wird dem Neuwagenkunden ein Gutschein übergeben, den er bei m-way für eine kostenfreie Beratung rund um das Thema Ladeinfrastruktur einlösen kann.

Hans-Jörg Dohrmann, Unternehmensleiter von m-way, über die Zusammenarbeit mit Chevrolet: «Mit der Kooperation wollen wir uns in der Fahrzeugkategorie Elektroauto breiter aufstellen. Mit dem Chevrolet Volt bieten wir ein innovatives Elektroauto mit Reichweitenverlängerer (Range Extender) der Extraklasse an. Zudem beraten wir den Kunden kostenfrei zum Thema Heimladestation und analysieren seine bestehende Elektroinstallation mit Hilfe von unseren Installationspartnern».

Verlängerte Reichweite

«Dank seiner verlängerten Reichweite erfordert der elektrische Chevrolet Volt keine Einschränkungen, weder auf der täglichen Fahrt zur Arbeit noch auf gelegentlichen längeren Strecken. Und dank unserer Kooperation mit m-way gestalten wir unseren Kunden den Einstieg in die Elektromobilität auf vier Rädern so leicht und die Nutzung so effizient wie möglich», betont Jens Hauer, Managing Director von Chevrolet Suisse.

(li/pd)

Electrifying you
m-way AG
Flughofstrasse 54
8152 Glattbrugg
Machen Sie auch mit! Diese greeninvestment.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Green Investment Bern - Private Investoren treiben den ... mehr lesen 4
Eine Ladestation koste je nach Anschluss 40'000 bis 50'000 Franken. (Symbolbild)
Migros will die Kunden zum Umsteigen bewegen.
Green Investment Zürich - Die Migros hat am Mittwoch ... mehr lesen
Zürich - Die Migros steigt in ein ... mehr lesen 2
Migros-Chef Herbert Bolliger im M-Way Elektromobil.
Seltsam...
Der Opel Ampera ist ja das Zwillingsmodell des Chevrolet Volt, hat also genau dieselbe Technik drin. Es ist anzunehmen, dass sich mehr Schweizer für einen Opel interessieren - wieso wird die Partnerschaft nicht auch gleich mit Opel abgeschlossen? Opel und Chevrolet sind ja im gleichen GM-Konzern...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Mikrobiom-Überwachungssystem von Charlene Xia.
Das Mikrobiom-Überwachungssystem von Charlene ...
In einem Graduiertenprojekt für Maschinenbau am MIT (Massachusetts Institute of Technology) entwickelte ein Team um die Medienwissenschaftlerin Charlene Xia ein Projekt zur Vorhersage und Verhinderung der Ausbreitung von Krankheiten in der Aquakultur. Das Team konzentrierte sich dabei insbesondere auf Algenfarmen. mehr lesen 
Publinews Steigendes Umweltbewusstsein und eine strengere Gesetzgebung befördern die Nachfrage nach ... mehr lesen  
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Was die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage betrifft, so muss die Zeit eingeplant werden, bis sich die Investition amortisiert.
Publinews Immer mehr Menschen überlegen sich in Deutschland die Anschaffung von Solarsystemen. Sie sollen die Eigenversorgung des Stromverbrauchs im Haus sicherstellen. Die Gründe ... mehr lesen  
Paul Scherrer Institut präsentiert den Carculator  Villigen - Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert ... mehr lesen
Christian Bauer (links) und Romain Sacchi sind Teil des Teams am PSI, das den «Carculator» entwickelt hat - ein Webtool, mit dem sich die Umweltauswirkungen von verschiedenen Personenwagen detailliert vergleichen lassen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
LE GYM Logo
30.11.2021
sense for smile for you and us Logo
30.11.2021
30.11.2021
Oxa
30.11.2021
Alchimista Logo
30.11.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Basel 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf -1°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten