Dünger und Hautcremes aus Lederabfällen
publiziert: Montag, 14. Apr 2008 / 21:42 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 15. Apr 2008 / 17:51 Uhr

Vicenza - Die in Arzignano bei Vicenza beheimatete Ilsa hat eine innovative Methode zur Herstellung von Düngerprotein entwickelt. Ausgangsmaterial sind die aus den zahlreichen italienischen Gerbereien und Schuhfabriken anfallenden Lederreste, die andernfalls auf der Deponie landen würden. In die Optimierung der Herstellungstechnik sind sechs Mio. Euro investiert worden.

Ilsa hat eine innovative Methode zur Herstellung von Düngerprotein entwickelt.
Ilsa hat eine innovative Methode zur Herstellung von Düngerprotein entwickelt.
«Aus den 120 Tonnen pro Woche angelieferten Abfallmaterial stellen wir 70 Tonnen Düngerprotein her», erklärte Firmenchef Paolo Girella. «Die übrigen 50 Tonnen gehen als Abwasser in die firmeneigene Kläranlage. Ermöglicht wird die Abtrennung der Wassermoleküle durch den Einsatz von Enzymen. Den gleichen Erfolg erzielen wir auch mit einer Erhitzung auf 170 bis 180 Grad Celsius unter einem gleichzeitigen Anpressdruck von sechs bar.»

«Unsere Kunden sind neben Landwirtschaft und Gartenbau vor allem die Kosmetikprodukte herstellenden Unternehmen», so Girella weiter. Ausserdem werde das Produkt in der Textilindustrie zur Erhöhung der Widerstandsfähigkeit der Textilfäden verwendet.

Seit einigen Monaten arbeiten die Universitäten von Padua und Bologna ausserdem an einem Verfahren, das eine Aufbereitung von Rückständen der Fruchtsaftindustrie zum Ziel hat.

Wissenschaftliche Zusammenarbeit

Die ursprünglich auf Müllentsorgung spezialisierte Ilsa wurde im Jahre 1956 in Verona gegründet. Im vergangenen Jahr verkaufte das Unternehmen in weltweit 27 Ländern Lederprotein im Wert von 21 Mio. Euro. Als vielversprechende Absatzmärkte bezeichnet Paolo Girelli vor allem Brasilien, Indien und China.

Neuerdings würden sogar chinesische Biolandbetriebe beliefert. Eine wissenschaftliche Zusammenarbeit bestehe mit zahlreichen in- und ausländischen Forschungseinrichtungen, darunter die Universität von Piacenza sowie die Technischen Hochschulen in Kassel, Los Angeles und Washington.

(smw/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Christian Bauer (links) und Romain Sacchi sind Teil des Teams am PSI, das den «Carculator» entwickelt hat - ein Webtool, mit dem sich die Umweltauswirkungen von verschiedenen Personenwagen detailliert vergleichen lassen.
Christian Bauer (links) und Romain ...
Paul Scherrer Institut präsentiert den Carculator  Villigen - Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert die ökologische Bilanz von Personenwagen vergleichen lässt. Das Programm ermittelt die Ökobilanz von Fahrzeugen mit unterschiedlichen Antriebsarten und stellt sie in Vergleichsgrafiken dar. Dabei wird der gesamte Lebenszyklus der Personenwagen bedacht, darunter also die Herstellung der Fahrzeuge sowie die umweltrelevanten Emissionen beim Fahren. mehr lesen 
Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch  Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte 2014 zu 54 Prozent aus erneuerbaren Energien - zu 49 Prozent aus Wasserkraft und zu rund 5 Prozent ... mehr lesen  
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
ETN Logo
ETN
02.07.2020
02.07.2020
immoclean.ch Liegenschaftsbetreuung Logo
02.07.2020
02.07.2020
02.07.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten