Dell bringt Mini-Tower aus Öko-Material
publiziert: Donnerstag, 24. Apr 2008 / 15:02 Uhr

Los Angeles/Pasadena - Michael Dell hat anlässlich der «Brainstorm: GREEN Conference» des Magazins Fortune einen extrem kompakten Mini-Tower vorgestellt.

Dell will die Defizite nachholen.
Dell will die Defizite nachholen.
3 Meldungen im Zusammenhang
Dieser hat laut Unternehmen nicht nur einen sehr niedrigen Energieverbrauch, sondern setzt auch massiv auf umweltfreundliche Materialien. Bei der Konferenz wurde eine Variante mit Bambus-Gehäuse vorgestellt, wie Earth2Tech berichtet. Damit erregt Dells Mini-Desktop mit dem gleichen ökologischen Material Aufsehen wie das «Eco Book» von Asus im Laptop-Bereich. «Ein Bambus-Gehäuse alleine ergibt noch keinen 'grünen' Computer», warnt allerdings Greenpeace-Toxikologin Zeina Alhajj.

Im Bambus-Gehäuse des in Pasadena gezeigten Geräts steckt laut Dell der «kleinste und umweltverträglichste Consumer-Desktop-PC des Unternehmens». Mit einer Grösse von knapp einem Fünftel eines normalen Mini-Towers handelt es sich dabei um einen echten Winzling. Weiters betont Dell die Verwendung von recycleten und recyclebaren Materialen und den geringen Energieverbrauch. Dieser liege bis zu 70 Prozent niedriger als bei vergleichbaren Geräten. Auf den Markt kommen soll das Gerät noch in diesem Jahr, US-Medien kolportieren einen Preis im Bereich von 500 bis 700 Dollar.

Energieeffizienz als Stärke

«Dell hat sich im Bereich Umwelt-Policy stark bewegt, aber was ihnen fehlt ist ein wirklich 'grünes' Produkt auf dem Markt», so Alhajj. Eine Stärke von Dell ist die Energieeffizienz. Die Desktop-Systeme des Unternehmens haben nach dessen Angaben dadurch geholfen, seit 2005 etwa 22,4 Mio. Tonnen an Kohlendioxidausstoss zu vermeiden. Doch für ein wirklich «grünes» Produkt müssten auch Problemstoffe vermieden werden. «Dell hat bei diesem Produkt problematische Materialien noch nicht entfernt», so Iza Kruszewska, Leiterin der internationalen Greenpeace-Kampagne zu toxischen Materialien. Allerdings wolle das Unternehmen dies bei Produkten im nächsten Jahr nachholen.

Schon seit über einem Jahr hat Asus mit dem «Eco Book» ein Laptop-Konzept im Programm, das ebenfalls auf den nachwachsenden Rohstoff Bambus für das Gehäuse setzt. Auch hier meldet Ajhajj Zweifel an der tatsächlichen Umweltverträglichkeit an. Zumindest im ostasiatischen Raum werden im Juni nun tatsächlich zwei Notebooks mit Bambusgehäuse auf den Markt kommen, berichtet das Branchenportal DigiTimes. Rund 1650 Dollar würden die Modelle S6 und U6 dann kosten.

(ht/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese greeninvestment.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Publinews Steigendes Umweltbewusstsein und eine strengere Gesetzgebung befördern die Nachfrage nach kreativen Ideen zum Recycling von Plastikabfällen. Der Schweizer ENESPA AG ist es in Kooperation mit der Biofabrik Technologies GmbH aus Dresden gelungen durch Weiterentwicklung der bekannten Thermolysetechnik hoch effizient und fast gänzlich CO2-frei, aus Plastikmüll hochwertiges Paraffinöl zu gewinnen. mehr lesen  
Publinews Immer mehr Menschen überlegen sich in Deutschland die Anschaffung von Solarsystemen. Sie sollen die Eigenversorgung des Stromverbrauchs im ... mehr lesen  
Was die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage betrifft, so muss die Zeit eingeplant werden, bis sich die Investition amortisiert.
Paul Scherrer Institut präsentiert den Carculator  Villigen - Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert die ökologische Bilanz von Personenwagen vergleichen lässt. Das Programm ermittelt die Ökobilanz von Fahrzeugen mit unterschiedlichen Antriebsarten und stellt sie in Vergleichsgrafiken dar. Dabei wird der gesamte Lebenszyklus der Personenwagen bedacht, darunter also die Herstellung der Fahrzeuge sowie die umweltrelevanten Emissionen beim Fahren. mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen Talks, Mitredemöglichkeiten, Bühnenshows, Startup Pitches, Expos und Kursen an über 12 Standorten in der ganzen Schweiz statt. DOMAINS.CH wird in der #smarthalle St. Gallen mit einer interaktiven Point Cloud Installation dabei sein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
15.10.2021
15.10.2021
Dr. Becker's Liebe und Dankbarkeit Logo
15.10.2021
NOW-fertility MORE IVF BABIES LESS STRESS Logo
15.10.2021
15.10.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten