«Cool Biz»: Japan will Krawatten zuhause lassen
publiziert: Montag, 12. Mai 2008 / 17:19 Uhr / aktualisiert: Montag, 12. Mai 2008 / 17:42 Uhr

Niigata - Der Klimawandel und die sozialen Unterschiede waren Themen am G8-Beschäftigungsgipfel. Gastgeber Japan brachte dabei seine 2005 gestartete «Cool Biz»-Kampagne ein.

Japans Regierung will Manager ohne Jacket und Krawatten.
Japans Regierung will Manager ohne Jacket und Krawatten.
2 Meldungen im Zusammenhang
Büroangestellte sind dabei aufgerufen, im Sommer ihre Jacketts und Krawatten zu Hause lassen, damit die Klimaanlagen nicht auf vollen Touren laufen müssen und so Energieverbrauch und CO2-Emissionen verringert werden können. Es ist der erste G-8-Beschäftigungsgipfel, der auch den Klimaschutz einbezieht.

Am Gipfel sprachen sich die Gewerkschaften für die Schaffung von «grünen Jobs» aus, einer Initiative der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zur Förderung umwelt- und klimafreundlicher Industrien.

Die Ergebnisse der Beratungen sollen nach japanischen Angaben zur Konsensbildung beim Kampf gegen die globale Klimaerwärmung beitragen. Dieser wird beim G-8-Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs im Juli im nordjapanischen Toyako im Mittelpunkt der Beratungen stehen.

Kampf den sozialen Unterschieden

Arbeitnehmer und Arbeitgeber der acht grössten Volkswirtschaften der Welt (G-8) haben am Gipfel ihre Regierungen zur Bekämpfung der wachsenden sozialen Unterschiede aufgefordert.

Bei Verhandlungen von Vertretern der G-8-Arbeitsministerien in der japanischen Stadt Niigata schlugen einige Teilnehmer am Montag vor, ländliche Regionen durch gezielte Ansiedlung von Industrien zu fördern. Gerade diese Regionen könnten oft von der Globalisierung nicht profitieren, wodurch der Kampf um Niedriglohnjobs noch verschärft werde. Auf spezielle Massnahmen konnten sich die G-8-Vertreter allerdings nicht einigen.

«Unsere Gesellschaften stehen vor negativen Aspekten der Globalisierung», sagte der japanische Arbeitsminister Yoichi Masuzoe. Dazu gehören die «working poor», arbeitende Arme. Die G-8-Vertreter seien sich zwar bewusst, dass gegen dieses Phönomen etwas unternommen werden müsse, doch gebe es unterschiedliche Definitionen, hiess es von Seiten der japanischen Gastgeber.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Chinas Präsident Hu Jintao wurde mit allen Ehren in Tokio empfangen. (Archivbild)
Tokio - Japan und China haben sich auf jährliche Gipfeltreffen ihrer führenden Politiker verständigt. Sie vereinbarten ausserdem, ihren Streit um reiche Öl- und Gasvorkommen im ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Die Umwelt wird weniger verschmutzt.
Publinews Steigendes Umweltbewusstsein und eine strengere Gesetzgebung befördern die Nachfrage nach kreativen Ideen zum Recycling von Plastikabfällen. Der Schweizer ENESPA AG ist es in Kooperation mit der Biofabrik Technologies GmbH aus Dresden gelungen durch Weiterentwicklung der bekannten Thermolysetechnik hoch effizient und fast gänzlich CO2-frei, aus Plastikmüll hochwertiges Paraffinöl zu gewinnen. mehr lesen  
Publinews Immer mehr Menschen überlegen sich in Deutschland die Anschaffung von Solarsystemen. Sie sollen die Eigenversorgung des Stromverbrauchs im Haus sicherstellen. Die Gründe für diese Überlegungen sind sehr unterschiedlich. mehr lesen  
Paul Scherrer Institut präsentiert den Carculator  Villigen - Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert ... mehr lesen
Christian Bauer (links) und Romain Sacchi sind Teil des Teams am PSI, das den «Carculator» entwickelt hat - ein Webtool, mit dem sich die Umweltauswirkungen von verschiedenen Personenwagen detailliert vergleichen lassen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
ZÜRI TODAY Logo
18.10.2021
GOOD AGRICULTURAL & COLLECTION PRACTICE EMA GACP Logo
18.10.2021
GOOD AGRICULTURAL & COLLECTION PRACTICE EMA GACP Logo
18.10.2021
HFX | Coach Logo
18.10.2021
HFX | Connect Logo
18.10.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten